Westdeutscher Meister 2017 SV Haspe 70

SV Haspe 70 : DJK SW Köln 73:54 (18:9, 20:20, 16:9; 16:19)

Am vergangenen Sonntag wurde die Westdeutsche Meisterschaft der Ü35 Herren in der Hasper Rundsporthalle ausgetragen. Die qualifizierten Teams Münster, BG Köln, DJK SW Köln und der Gastgeber SV Haspe 70 sollten um die Westdeutsche Meisterschaft spielen. Allerdings sagten die Kölner und Münsteraner einen Tag vor dem Turnier ab. In der kürze der Zeit mussten die Verantwortlichen des Verein den ganzen Tag  umgestalten. Dieses gelang den Hagenern sehr gut und es wurde direkt das Finale gegen den DJK SW Köln um 11:46 Uhr ausgetragen.  

Vor rund 100 Zuschauern begannen die Hasper nervös die Partie. In der Offensive lief nicht viel zusammen. Insbesondere die Abstimmung war sehr ausbaufähig. Dafür konnte man in der Verteidigung überzeugen. Bernd Kruel gab hier die nötige Stabilität am Brett. Nach 4 Minuten stand es 5:4 für den SV 70.  Mit einem 13:6 Run erarbeiteten sich die 70 er eine 9 Punkte Führung im ersten Viertel. Auch zu Beginn des ersten Viertels schienen die Hasper konzentrierter zu sein und knüpften an der guten Leistung der letzten Minuten des ersten Viertels an. 33:15 hieß es in der 15. Spielminute. Die Kölner nahmen eine Auszeit um den Run der 70er zu unterbrechen. Damit hatten die Gäste vom Rheinland vollen Erfolg. Die Hasper verteidigten zu nachlässig und in der Offensive wurde zu früh abgeschlossen. Somit erlaubte man den Kölnern den Rückstand auf neun Zähler zur Halbzeitpause zu verkürzen ( 38:29). Im dritten Viertel bauten die 70er durch eine gute Defense Arbeit und daraus resultierenden Fast Break Punkten ihren Vorsprung auf 54:38 aus. Die Kölner gaben sich zu keiner Zeit auf und erhöhten in der Verteidigung die Intensität. Allerdings wussten die Hausherren stets mit gut herausgespielten Aktionen zu antworten. Beim Stand von 58:44 gelang den 70ern ein 9:0 Run und somit die Vorentscheidung. Am Ende gewinnt man das Finale mit 73:54 gegen einen guten Gegner aus Köln. Beide Teams qualifizieren sich am 13./14. Mai für die Deutsche Meisterschaft und die Hasper feiern zum zweiten Mal in Ihrer Vereinsgeschichte den Westdeutschen Titel der Ü 35 Herren!

Bei den 70ern fehlten Oli Appel, Robin Lemke, Markus Burges, Marcus Höhn sowie Jörg Schmidt. Hoffentlich werden bis zur deutschen Meisterschaft alle fit damit man mit einem breitem Kader das Finale antritt.

Es spielten: Langer 2, Kerpal 6, Herpel, Kinzel, Wasielewski Mi. 6, Rissmann, Igwe 6, Wasielewski 33, Kruel 10, Lück 10

... auch interessant:

H1 Tough Weekend

H1… … zum Abschluss des Wochenendes konnte das junge Team um Coach Micha mit ein …

Sand im Getriebe bei der h2

BG Harkortsee vs. H2 68:57 Die Herren 2 gehen in die Schlussphase der Vorbereitung auf …