Zu löchrige Defense …

…besiegelt eine vermeidbare Niederlage daheim gegen den Gast aus Iserlohn. Am Ende leuchtete leider eine 80:99-Niederlage auf der Anzeigetafel im heimischen Haxa-Dome am Sonntag Nachmittag.Und das obwohl die u14.1 vielversprechend in die Partie gestartet ist. Der Ball wurde gut und schnell nach vorne bewegt und auch in der Defense konnten die 70er an die teilweise gute Leistung der Vorwoche anknüpfen. Mit einem knappen 23:24-Rückstand startete das zweite Viertel. Vor allem defensive Unkonzentriertheiten ließen den Gast auf 29:40 entwischen und es drohte wieder ein Einbruch. Doch das Team riss sich zusammen und besinnte sich auf seine eigentlichen Stärken – Wille & Einsatz!! Khaled verkürzte mit einem feinen Buzzerbeater auf 42:48.

Leider wurde der Start ins dritte Viertel verschlafen (50:62, 25. Minute) und nun musste das Team auch auf Luis U. aufgrund einer Fußverletzung größtenteils verzichten. Bis auf 17 Punkte Differenz wuchs der Vorsprung der Waldstädter. Doch das TEAM wäre nicht das TEAM wenn es sich nicht zurückkämpfen würde. Bis auf 75:83 wurde der Rückstand verkürzt. Doch zwei 0:6-runs besiegelten die am Ende vor allem defensiv geschuldete 80:99-Heimniederlage.

Nun gilt es wieder die Füße zu bewegen, um für die kommenden Spiele vorbereitet zu sein!

SV Haspe 70 – TUS Iserloh Kangaroos 80:99 (23:24,19:24,20:22,18:29)

Punkte SV70: 

Nowak (41), Uhlenbrock (20), Hassan (9), Hengstler(4),Wagner, Korzeniewski & Hollmann (je 2), Wozny, Klein & Ünlü (je 0).  

... auch interessant:

Wichtiger Heimsieg

SV Haspe 70 vs. Grevenbroich Elephants 101:80 (24:24, 29:17, 19:25, 29:14) Dank einer guten Teamleistung …

Big Win in Hamm

TuS 59 HammStars – SV Haspe 70 77:81 (22:16,14:23,18:10,23:32) Einen wichtigen und hart erkämpften Sieg …