Home » Basketball » BB Jugend » Zu viele Fehler verhindern Überraschung

Zu viele Fehler verhindern Überraschung

SV Haspe 70 – TuS Iserlohn Kangaroos 64:82 (30:44)

Eine verdiente Niederlage gegen den Tabellenführer aus Iserlohn musste die u18 des SV Haspe 70 einstecken. Ohne Oskar Rietz und Kilian Kalkbrenner, dafür aber mit den u16ern Johannes Priebe und Marc Siewert angetreten, konnten die 70er den Beginn zunächst ausgeglichen gestalten, doch nachdem die Gäste ihre Verteidigung umstellten, begannen die Probleme der Hasper. Immer wieder erlaubten sich die Hausherren nun unnötige Ballverluste, welche die Iserlohner nutzen konnten, um sich Stück für Stück von den Eversbüschen abzusetzen. Darüber hinaus erlaubte sich Leistungsträger Max Obrebski nun bereits früh im zweiten Viertel sein drittes Foul und musste somit auf die Bank. Die Kangaroos profitierten von der zusätzlichen Schwächung der Gastgeber und zogen bis zum Pausenpfiff weiter davon. 

Nach der Halbzeit änderte sich zunächst wenig an der Überlegenheit der Gäste, die ihre Führung bis auf 20 Punkte ausbauen konnten. Doch mit einer Umstellung in der Defense und großem Kampfgeist fanden die 70er nach und nach in die Partie zurück. Bis auf sieben Punkte konnten die Eversbüsche ihren Rückstand reduzieren und hatten bei eigenem Ballbesitz die Gelegenheit, ihren Rückstand weiter zu reduzieren. Beim Penetration zum Korb wurde Max Obrebski dann gefoult, kam durch den Kontakt unglücklich auf und knickte mit dem Fuß um – damit war das Spiel für ihn beendet. Von diesem Schock erholten sich die Hasper anschließend nicht mehr und die Waldstädter konnten sich gegen die nun auch kräftemäßig nachlassenden Gastgeber wieder absetzen. 

SV70: Keil (2), Priebe (3), Siewert (7), Hoppe (6), Obrebski (15), Sander, Salgueiro, Wagener (31).

... auch interessant:

Damen beenden die Saison als bester Aufsteiger

Einen insgesamt zufriedenstellenden sechsten Tabellenplatz erreichten die Damen des SV Haspe 70 bei ihrer ersten …

Schwierige Saison liegt hinter der H2

Mit einer ausgeglichen Bilanz von elf Siegen und ebenso vielen Niederlagen beendete die zweite Mannschaft …