106:100 Sieg mit Fans im Rücken

Fast-Break Leverkusen : H1 100:106 (49:52)

Ein spannendes und sehr intensives Spiel sahen die 50 mitgereisten Fans des SV Haspe 70 mit dem Happy End für unsere 70er. Die Hasper nur mit Jonah als einzigen Center angereist gegen die Towers aus Leverkusen Fröhlingsdorf und Brückmann mussten für den Erfolg über sich hinaus wachsen um diesen Sieg nach Hause zu holen. Dabei sah es nach den ersten 3 Minuten noch nicht aus. Mit 0:7 starteten die hasper in die Partie. Die ersten fünf gut ausgespielten Wurfversuche verfehlten ihr Ziel. Erst mit Vytzkas Dreipunktewurf lief der Hasper Express langsam warm. Beim 9:9 in der fünften Minute glichen die 70er aus und beim 12:11 durch einen weiteren Dreier von Vytzka führten die Gäste erstmalig zur Freude der lautstarken SV70 Gemeinde! Von jetzt an begann der offene Schlagabtausch. Fast-Break brachte den Ball immer wieder ans Brett und die 70er versuchten durch aggressive Verteidigung und schnelles Spiel dagegen zu halten. In der 9. Spielminute führten die Hasper nach zwei verwandelten Freiwürfen von Max mit 25:17. In der letzten Spielminute erlaubten sich die 70er vermeidbare Fehler und der Gastgeber verkürzte zum 24:25 zum Viertelende. Im zweiten Viertel verteidigten die Hasper weiterhin intensiv und machten das Spiel schnell. Beim 40:30 aus Hagener Sicht hat man bis dato die höchste Führung erarbeiten können. Doch wieder zu viele überhastete Aktionen der 70er brachten die Leverkusener ins Spiel (43:43 18. Minute). Letztendlich konnten die Gäste mit 52:49 in die Halbzeitpause gehen. Die Hasper begannen mit einem Dreipunktetreffer von Luca die zweite Halbzeit. Jedoch wollte Leverkusen sich nicht abschütteln lassen und kämpfte sich immer wieder durch die Center ins Spiel. Hauchdünne Führung über das ganze Viertel bis zwei Minuten vor dem Ende. Schlechte Entscheidungen der Hasper führten zu Ballverlusten, welche der Gastgeber knallhart bestrafte und führte zum Ende des dritten Viertel mit 79:74. Doch an dem Tag war der Kampfgeist der jungen Hasper sehr groß, angetrieben von den Fans kämpften sich die 70er in das Spiel. Doch die erfahrenen Fast-Break Spieler wussten jetzt den Ball zu bewegen und machten das Spiel langsam. Beim 84:90 sechs Minuten vor dem Ende musste eine Auszeit her. Ziel war wieder das Spiel schneller zu machen. Das Team kämpfte sich Punkt für Punkt wieder ran und die Fans unterstützen laut stark (ich glaube am nächsten Tag sind einige Fans ohne Stimme und mit einen Muskelkater in den Tag gestartet 😉 )! Beim Stand von 99:95 für Fast-Break vergab Vytzka einen offenen Dreier, Jonah holte sich den Offensivrebound und tippte den Ball zurück zu Vytzka, der sofort den zweiten Versuch abfeuerte und verwandelte. Ein Steal von Oscar und daraus resultierender Korb durch Luca brachte dann eine 100:99 Führung. Aggressive und zum Teil risikoreiche Defense erzwang den nächsten Ballverlust der sonst sicheren Gäste. Auszeit! Bei einer Minute Restspielzeit war das Ziel keine überhasteten Aktionen zu nehmen und Defensiv weiterhin in die hohe Laufbereitschaft zu investieren. Das nahmen die Spieler an und erspielten einen freien Wurf für Oscar der den Dreipunktewurf sicher versenkte (103:99). Im Anschluss haben die Gastgeber keine einzige klare Aktion rausspielen können und schickten die 70er an die Linie. Max und Vytzka sicherten mit ihren Freiwürfen den lang ersehnten 10. Saisonsieg und feierten gebührend mit den Fans! Eine tolle Teamleistung und mega Support der mitgereisten Fans machten den Abend wieder mal zum Fest. DANKE

Jan Henrik 4, Luca 23, Marco 5, Oscar 12, Vytzka 19, Nikolai, Daniel 19, Mac 16, Jonah 8,

 

... auch interessant:

FSJ / BFD BEIM SV70

Mach dein FSJ/Bundesfreiwilligendienst beim SV HASPE 70 Du möchtest ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder …

Jubiläums Special

Wenn wir etwas nicht können, dann ist es NICHTS  tun.  Wie wollen unseren Unterstützern DANKE …