Ü40 gewinnt “Westdeutsche Meisterschaft”

Am Sonntag war es endlich soweit – die westdeutsche Meisterschaft der Ü40 wurde durch unser Team im HAXA-DOME ausgetragen. Alle Teams waren pünktlich in der Halle und somit war der Weg zur Meisterschaft klar vorgegeben. Es folgten drei deutliche Siege unserer Mannschaft in Spielen bei denen es durchaus etwas härter zur Sache ging. Der erste Schritt ist somit getan, wir freuen uns auf die Spiele der deutschen Meisterschaft im Mai – vermutlich ebenfalls in Hagen.

Haspe 70 Ü40 – SG ART Giants Düsseldorf 75:47 (22:13, 21:10, 21:7, 11:17)

Gegen eine enge Zonenverteidigung war klar, dass nur der Weg über eine gute Trefferquote von “Außen” zum Ziel führen würde. Nils hatte sich dieses besonders zu Herzen genommen und streute den Düsseldorfern direkt sieben Dreier in die Reuse. Da auch die anderen alten Herren Zielwasser getrunken hatten, war das Spiel bereits zur Halbzeit mit +20 quasi entschieden. Bemerkenswert waren dennoch die in Summe 12 erzielten Dreier bei verkürzter Spielzeit von 4×7 Minuten.

Haspe 70 Ü40 – BG Köln 62:23 (21:2, 20:11, 8:5, 13:5)

Die BG Köln musste im Spiel gegen Südwest einen emotionalen Tiefschlag hinnehmen und verlor ihr ersten Spiel in letzter Sekunde mit zwei Punkten. Davon noch nicht wieder erholt, rauschte zu allem Überfluss unser Team wie ein Orkan im ersten Viertel mit einem 21:2 über die bemitleidenswerten Kölner Gäste. Auch hier war das Spiel zur Halbzeit beim Stand von 41:13 bereits entschieden und man konnte sich für das “Gruppen-Endspiel” gegen Südwest ein wenig schonen.

Haspe 70 Ü40 – DJK Südwest Köln 58:30 (8:7, 16:8, 24:8, 10:7)

Die DJK war nicht gewillt den im letzten Jahr gewonnenen Titel freiwillig in Hagen zu lassen. So entwickelte sich im ersten Viertel ein enges Spiel mit vielen kleinen Nickeligkeiten. Langsam wurden nun aber die Vorteile am Brett genutzt und durch sichere Plays von Maschine und Storch der Abstand Zug um Zug vergrößert. Nach der Halbzeit besiegelte ein 11:0 Lauf der Eversbüsche die letztlich klare Niederlage des bis gestern amtierenden Titelträgers.

Punkte SV70 gesamt: Appel (6), Langer (3), Mlynarski (10), Lemke (3), Stoll (5), Kerpal (6), Igwe (2), Wasielewski (29), Vater (4), Longerich (55), Friedrich (18), Rust (16), Kruel (24), Miethling (14)

... auch interessant:

LOCO EXPRESS mit Dampf zurück auf die Schiene

Eigentlich läuft doch alles nach allseits gewohntem Plan für den LOCO Express – eine hochkarätige …

H3: Loco-Express gegen Beton-Zone!

Am heutigen Mittwoch trifft der Express um 20.30 Uhr auf die Beton-Zonen-Künstler vom TUS Fellinghausen. …