Damen holen zwei Punkte

SV Haspe 70 – VfL AstroStars Bochum IV 63:44 (38:12)

Ein komplett glanzloser Sieg gelang den Damen des SV Haspe 70 gegen den Tabellenvorletzten aus Bochum. Dabei übertrafen sich die Gastgeberinnen zunächst im Auslassen bester Gelegenheiten und so dauerte es ganze drei Minuten bis die 70erinnen ihre ersten Punkte erzielen konnten. Glücklicherweise zeigten sich die Gäste genauso treffsicher, sodass es zu diesem Zeitpunkt 2:0 für die Hasperinnen stand. Danach nahmen die 70-Damen wenigstens ein bisschen an Fahrt auf und zogen im Anschluss auf 15:0 (9.) davon, ehe auch die AstroStars scoren konnten und der erste Spielabschnitt beim Stand von 15:3 endete. Auch im zweiten Viertel offenbarten die weiblichen Eversbüsche sicherlich keine Glanzleistung, nichtsdestotrotz zeigten sie sich den Gästen in dieser Phase trotzdem überlegen und so ging es mit einer 38:12-Führung für den SV70 in die Kabinen. Was den Hasperinnen dort dann verabreicht wurde, würde der Autor dieser Zeilen gerne wissen!! Komplett ohne die nötige Spannung und Intensität spulten die Gastgeberinnen im Anschluss an die Halbzeitbesprechung ihr Pensum ab und enttäuschten zumindest 15 Minuten lang auf ganzer Linie. Defensiv ließ man die Gäste immer wieder frei zum Abschluss kommen und boxte fast gar nicht mehr aus, sodass die AstroStars immer wieder zu zweiten und dritten Chancen kamen. Alleine im dritten Viertel scorten die Gäste sechs Punkte mehr als in der gesamten ersten Halbzeit (für Rechenkünstler: insgesamt 18!) und konnten so ihren Rückstand auf zwanzig Punkte verkürzen. Nachdem die Bochumerinnen dann nach einer weiteren Serie die Führung der Hasper Riege auf 52:37 (34.) cutten konnten, gab es in einer daraufhin genommenen Auszeit letztlich ein paar deutliche Worte. Im Anschluss daran rissen sich die Hasperinnen zumindest für fünf Minuten zusammen und zogen so wieder auf 63:39 (40.) davon, ehe sie in der letzten Minute wieder in den Winterschlafmodus zurückfuhren und noch fünf Punkte kassierten. So stand am Ende nach einer souveränen ersten Halbzeit und einem sehr enttäuschenden zweiten Spielabschnitt ein 63:44-Sieg zu Buche.

SV70: Grevelhörster, Schade (12), Thurn (4), Rödl, Schmidt, Kahlke (2), Rosenbaum (11), Schneider (17), Cording, Eicken (8), Uso (2), Dürwald (4).

 

... auch interessant:

H2 hat längere Pause!!

Da der Westdeutsche Basketball-Verband den Spielbetrieb im Jahr 2020 bis auf Weiteres wegen des Coronavirus …

H2 gewinnt Abstiegsduell

SV Haspe 70 II – TG Voerde 72:56 (40:32) Einen weiteren wichtigen Heimsieg konnte die …