Home » Basketball » BB Jugend » 32 Teams, 2 Tage = 1 MEGAEVENT

32 Teams, 2 Tage = 1 MEGAEVENT

Am letzten WE stand der 6. Hagener-Youth-Cup in den Hallen des Hagener Westens auf dem Programm. Insgesamt 32 Mannschaften lieferten sich bei bester Athmosphäre sowie optimalem Wetter heiße Spiele um die begehrten Pokale.Am Samstag starteten die Mannschaften in den Altersklassen u8, u10 sowie u12. Gespielt wurde 2 x 10 Minuten durchlaufender Zeit nach den neuen Regularien hinsichtlich der niedrigen Körbe sowie der Spieleranzahl auf dem Feld. Vor allem für die Kids der Altersklasse u8 war der erste Hochball kaum abzuwarten. Nach schüchternem Start legten aber auch die jüngsten Teilnehmer ihre “Furcht”  vor einem normalen Spiel ab und reihten sich souverän in den Spiel- sowie Orgamodus des Tages. Ein Lob geht vor allem hierbei an alle Coaches sowie Eltern für den reibungslosen Ablauf. GREAT JOB! Gegen 14 Uhr erhielten die Newcomer vor großer Kulisse ihre Urkunden überreicht und konnten die Halle freudestrahlend verlassen……………..

Und die Gewinner sind………

die Teams der Hertner Löwen, Boele Kabel, BG Hagen sowie die Rookies des SV Haspe 70! Bleibt dran und übt fleißg weiter 😉 

Im Anschluss wurden noch die letzten Spiele des u10-Teilnehmerfeldes ausgespielt, um einen Sieger zu ermitteln. Am Ende der spannenden Gruppe setzen sich die Gäste des ETB Essen knapp durch. In den zahlreichen ausgeglichenen Spielen ging es nahezu immer bis zum Ende um wichtige Punkte. Hut ab vor der Leistung der Nachwuchsspieler und Glückwunsch an das Siegerteam aus Essen!

Abschließend ging es in den Halbfinalpaarungen der u12 um die Wurst. Ins Finale schafften es die Giganten aus Düsseldorf sowie der Lokalnachbar Boele Kabel I. Hier konnten die klasse aufspielenden Boeler die körperlichen Defizite nicht die komplette Spielzeit über kompensieren und mussten sich am Ende geschlagen geben. Platz 3 erkämpften sich die Gäste des UBC Münster im kleinen Finale gegen die Zweitvertretung von Boele Kabel. Platz 5 belegten die Baskets aus Lüdenscheid.

Somit war der erste Tag geschafft!

Am gestrigen Sonntag erfolgten die Spiele der u14 sowie der u16. Zeitgleich testete das JBBL-Team äusserst dominierend gegen die u18 des gastgebenden SV Haspe 70. Nach 40 gespielten Minuten leuchtete ein 99:35-Erfolg auf der Anzeigetafel der TH Quambusch. In der TH Geweke spielte eine Gruppe des u16-Teilnehmer. Hier sicherte sich die u16.1 des SV 70 den Gruppensieg vor Boele Kabel. Platz 3 in dieser Gruppe belegte das Team der Baskets Lüdenscheid vor dem UBC Münster. Ein klares Bild in der anderen Gruppe. Die Dragons aus Rhöndorf sicherten sich die Pole Position gefolgt von den RheinStars aus Köln. Für die Zweitvertetung des SV 70 ging es folglich als Tabellndritter im Spiel um Platz 5 gegen die Baskets. 

Parallel hierzu duellierten sich in der Rundsporthalle zudem in zwei Gruppen die Mannschaften im Starterfeld der u14. In Gruppe 1 bestimmten Boele Kabel sowie die Giants aus Düsseldorf das Geschehen. Platz 3 ging an die u14.1 der Siebziger und Platz 4 an die u14.2 der Siebziger. Ähnliches Bild in Gruppe 2. Die Baskets aus Paderborn sowie das Team der BG Hagen qualifizierten sich für die Finalrunde und für die Baskets aus Lüdenscheid ging es im Duell mit der u14.1 der Gastgeber immerhin um Platz 5. Allen beteilgten merkte man langsam die bereits gespielten Minnuten an. Nichtsdestotrotz mobilisierten alle noch einmal ihre Kräfte. Die Akkus der Lüdenscheider waren ein wenig voller, so dass es verdient zu Platz 5 reichte.

Im Halbfinale der u14 schlug Boele Kabel die BG Hagen und Paderborn setze sich gegen die ART Giants durch. Den dritten Platz sicherte sich die BG und das Finale dominierten die Baskets aus Paderborn. Somit standen auch hier die Sieger fest.

Bei der u16 schaffte es die u16.1 des SV 70 als Titelverteidiger erneut ins Finale gegen Boele Kabel. Das kleine Finale bestritten die Gäste aus Rhöndorf und Köln. Beide Spiele gingen in die Verlängerung. Basketballherz – was willst du mehr?! 😛

Köln zeigte mehr Nervenstärke und auch die Siebziger hatten den längeren Atem. Nun konnte gejubelt werden. Die Titelverteidigung war geschafft. Good Job. Das lange Wochenende neigte sich dem Ende entgegen. Sowohl die Spieler als auch die Coaches konnten vor den Sommerferien wertvolle Erkenntnisse gewinnen.

Alle waren sich einig – wir kommen wieder! Dem 7. Hagener-Youth-Cup steht also nichts mehr im Wege!

An dieser Stelle möchten wir uns bei den zahlreichen Helfern bedanken! Ohne euch ist ein solchen Event nicht zu stemmen – DANKESCHÖN!!!

Ebenfalls ein großer Dank geht an die Schiedsrichter, die die Spiele stets im Griff hatten – Good Job!

See us 2020!

Und noch einmal die Platzierungen im Überblick:

u8:

1. Hertener Löwen

1. BG Hagen

1. Boele Kabel

1. SV Haspe 70

u10:

1. ETB Essen

2. Boele Kabel

3. Herter Löwen

4. SV 7 0 II

5. SV 70 I

u12:

1. ART Giants

2. Boele Kabel I

3. UBC Münster

4. Boele Kabel II

5. Baskets Lüdenscheid

6. TSV Hagen weiblich

7. SV Haspe 70

u14:

1. Paderborn Baskets

2. Boele Kabel

3. BG Hagen

4. ART Giants

5. Baskets Lüdenscheid

6.SV Haspe 70 I

7.SV Haspe 70 II

u16:

1. SV Haspe  70 I

2. Boele Kabel

3. RheinStars Köln

4. Dragons Rhöndorf

5. Baskets Lüdenscheid

6. SV 70 II

7. UBS Münster

... auch interessant:

Trainingszeiten für die Sommerferien

Die endgültigen Trainingszeiten für die Sommerferien sind nun ausgearbeitet und wie folgt verteilt:

Es hat nicht sollen sein

Am letzten Sonntag stand für die neu formierte u16.1 der Siebziger die Quali-Runde für die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.