SV Haspe 70 II – Lippebaskets Werne II 89:63 (45:36)

Den vierten Saisonsieg erkämpfte sich die Reserve des SV Haspe 70 gegen den Tabellenvierten aus Werne. Dabei zeigten sich die 70er zunächst recht verunsichert, fanden keinen wirklichen Zugriff auf das Spiel und lagen so verdientermaßen nach den ersten zehn Minuten mit 20:26 zurück. Doch im Anschluss an die erste Viertelpause ging ein Ruck durch das Team der Gastgeber. Die Eversbüsche verteidigten nun deutlich engagierter und schafften es, die Gäste für jeden Korb deutlich härter arbeiten zu lassen. Offensiv trugen nun vor allem Jan-Patrick Strahl und Leon Wagener das Spiel der Hausherren, die sich peu a peu immer weiter von den Wernern absetzen konnten. Verdientermaßen gingen die Hasper mit einer 45:36-Halbzeitführung in die Kabine. Nach dem Pausenpfiff knüpften die Gastgeber nahtlos an die gute Defenseleistung des zweiten Viertels an und schafften es so, ihre Führung bis zur 30. Minute auf 64:49 auszubauen. Offensiv war Jan-Patrick Strahl nach wie vor kaum zu stoppen und auch Philipp Urban drehte nun auf und traf drei Dreier im dritten Spielabschnitt. Auch im letzten Viertel hielten die 70er die Intensität in der Defense hoch und konnten so ihren Vorsprung immer weiter ausbauen. Am Ende stand dann – nach der wohl 30 Minuten lang besten Saisonleistung – ein überraschend ungefährdeter Heimsieg gegen die Lippebaskets aus Werne. Ein Sonderlob konnte sich Oskar Rietz verdienen, der in seinem ersten längeren Einsatz der Saison mit großem Kampf, einigen Offensivrebounds und guter Defense zu gefallen wusste.

SV70: Rietz (2), J.H. Siewert (3), Offermann (3), Strahl (28), Wagener (17), Neumann (10), Urban (13), Waltenberg (10), Obrebski (4).

 

... auch interessant:

H2 hat längere Pause!!

Da der Westdeutsche Basketball-Verband den Spielbetrieb im Jahr 2020 bis auf Weiteres wegen des Coronavirus …

H2 gewinnt Abstiegsduell

SV Haspe 70 II – TG Voerde 72:56 (40:32) Einen weiteren wichtigen Heimsieg konnte die …