40% (20/50) von der Linie und ein schwaches 3. Viertel sind zu wenig für BG

SV Haspe 70 III – BG Hagen III 66:67 (18:14; 22:17; 11:26; 15:10)

 

Das Spiel der H3 gegen BG Hagen machte dem Namen Derby alle Ehre. In der Partie war richtig Feuer drin so hagelte es 2 technische Foul und ein Unsportliches gegen BG Hagen und zwei Unsportliche Fouls gegen die H3.  Wobei hier gesagt sei, dass das Spiel war keineswegs unfair. Beide Teams schenkten sich nichts aber Haspe konnte sich trotzdem im ersten Viertel leicht absetzen. Im zweiten Viertel baute Haspe die Führung weiter aus, obwohl man dort bereits viele Punkte an der Freiwurflinie hat liegen lassen. (11/27). Bei einer realistischen Trefferquote von ca. 55% hätten die Hasper bereits mit 13 Punkten führen müssen, so aber waren es nur (9), 40:31 stand es zur Halbzeit.

Nach der Pause kam BG besser ins Spiel und die Hasper verloren schnell den Faden. Mit einem 15:3 Lauf von BG wurde aus einer 9 Punkte Führung ein 3 Punkte Rückstand. BG agierte nun geschickt und lies keine einfachen Punkte zu. Lieber schickte man die Hasper an die Linie, wo wieder viele Punkte liegen gelassen wurden.

Auch sonst lief im 3. Viertel bei Haspe nicht viel zusammen und BG konnte sich bis zum letzten Viertel einen 51:57 Vorsprung erarbeiten.

Die Hasper nahmen dann aber den Kampf an und kämpften sich wieder heran, allerdings schoss man nun von der Line noch schlechter (5/15) und schaffte es nicht in Führung zu gehen. 30 Sekunden vor dem Ende glichen die Haspe dann zum 66:66 aus.

Durch gute Verteidigung wurde dann der Ball erobert. BG verhinderte den Korb durch ein Foul und schickte Oliver Geile an die Freiwurflinie. Leider traf keiner seiner beiden Freiwürfe das Ziel. So hatte BG bei einer Spielzeit von 26 Sekunden den Ball. Ein etwas merkwürdiges unsportliches Foul 13 Sekunden vor dem Ende schickte BG an die Line der zweite Freiwurf sitzt und BG liegt mit 66:67 in Front. Ein Schnelles Foul schickt wiederum BG an die Line. Shirvan von BG kann keinen Freiwurf verwerten und Haspe bleiben noch 7 Sekunden für den letzten Angriff. BG Foult 1,4 Sekunden vor dem Ende und Ifeanyi geht an die Line. verwirft den Ersten um dann mit dem Zweiten den ersehnten Ausgleich zu erzielen. Alles jubelt, aber leider nicht lange. Der Unpathetische entscheidet auf übertreten der Linie und erklärt den Freiwurf für ungültig.

Riesen Endtäuschung bei Haspe und großer Jubel bei BG

Fazit:

Ein gruseliges Freiwurfproblem und ein 3. Viertel zum vergessen verhindern den Sieg über BG. Viele kleine Fehler und die dünne Personaldecke taten das übrige. Am nächsten Samstag geht es nun zum 6. plazierten Breckerfeld. Will man hier gewinnen muss man sich noch mehr konzentrieren und die einfachen Punkte machen.

Punkte:

  • Oliver Appel  (3) (3/6 FT)
  • Oliver Neumann (8)(2 Dreier)
  • Patrick Schmidt (16)(6/14 FT)
  • Dennis Neisemann (0)(0/2 FT)
  • Ifeanyi Igwe (5)(1/4 FT)
  • Markus Lück (21)(5/10 FT)
  • Armin Singh (NE)
  • Martin Hempel (4)
  • Marcel Herpel (4)(0/2)
  • Oliver Geile(9)(5/14 FT)
  • Sven Bendixen (NE)

... auch interessant:

Nach langer Pause

Am morgigen Freitag empfängt die Vierte die Fortuna. Nach einer durch Rückzügen erzwungenen Spielpause wird …

Morgen geht es nach Vorhalle

Morgen um 19:00 Uhr geht es gegen BG Harkordsee 3. Das Hinspiel hatte die H4 …