Außergewöhnliche Saison

Von einer außergewöhnlichen u12 Saison ist die Rede.

Nachdem man im Februar 2013 die Vorbereitung für die bevorstehende u12-Qualifikation antrat, wusste niemand so richtig, was den Coach und die Jungs erwartet. Das Einzige, was man wusste, war die Tatsache, dass bis auf die “alten Hasen” Jonas, Oskar und Enrico die Mannschaft jung war.”Blutsjung” um genau zu sein. Nach einigen Trainingseinheiten war er dann soweit, das erste Qualispiel stand an. Die Jungs waren sehr aufgeregt, für die meisten war es das erste richtige Spiel! Beim Aufwärmen staunten unsere Jungs nicht schlecht, wie gut der Gegner schon war. So begann das Spiel. Nach 5 Spielminuten lag man 0:28 zurück. Auszeit Haspe. Einer der Jungs, der sein 1.Spiel macht nimmt seine Tasche  und fragt den Coach, ob das Spiel zuende sei und er nun mit Papa und Mama nach Hause gehen darf.  Aiaiai! Das Spiel ging weiter und da war er der 1.Korb! Die Jungs freuen sich, als wäre Deutschland gerade Weltmeister geworden, die Eltern jubeln mit. Am Ende verliert man 23:156, erfreulich, das einigen Jungs der 1.Korb gelingt! So setzte man die Qualirunde fort, am Ende verlor man fast alle Spiele überdeutlich, doch viel wichtiger war, das jeder Spielpraxis gesammelt hatte. So wurde man letzter in der Qualirunde , also Kreisliga, vielleicht das Richtige für die Junge  Truppe….doch irgendwas fehlte im Gegensatz zu den vorherigen Saisons…ein Mädchen! Gesagt, getan! So gesellte sich ein super intelligentes, sportliches Mädchen zum Team, welche ihre Wichtigkeit für das Team im Laufe der Saison unter Beweis stellen sollte! Doch eins nach dem anderen: So trainierte man nach dem Motto “hard work as a team” weiter und hier waren schon enorme Fortschritte zu sehen und fast alle Kinder begannen die Liebe für diese faszinierende Sportart zu finden.

Doch dann die Mitteilung vom Präsi, das wir an einem Qualiturnier teilnehmen und sogar der Ausrichter sind! Man bereitete sich auf das Turnier vor, teilweise mit Trainingstagen bis es dann soweit war:  Das Spiel gegen Düsseldorf! Der Sieger erhielt einen Startplatz für die Regionalliga! In einer sehr vollen Rundsporthalle in Haspe behielt der Gastgeber letzendlich knapp die Oberhand und setzte sich durch, der Jubel bei Spielern und Eltern kannte keine Grenzen mehr! 68, 68, 70 SV Haspe 70 hey!

SAISON

So stand das 1.Saisonspiel an und das gegen den TSV Hagen, gegen die man noch in der Quali 23:156 verlor. Doch die Kinder wurden besser und man hatte das Gefühl, das eine ganz andere u12 auf dem Platz stand! So ärgerte man TSV lange verlor dennoch letzendlich. Die Hauptrunde ging weiter und so beendete man diese mit 4 sensationellen Siegen und 10 Niederlagen auf dem 6.Platz! Erstaunlich war dabei, dass man in der Rückrunde gegen alle Teams ergebnistechnisch besser wurde. Verlor man in den Hinspielen hoch, so schnupperte man in den Rückspielen und verlor teilweise unglücklich! Die darauf folgende Platzierungsrunde beendete man mit 3 Siegen und 3 Niederlagen auf dem 2.Platz!

Abschließend lässt sich sagen:

“Ich bin super stolz auf das Team! Was diese Mannschaft in einem Jahr entwicklungstechnisch vollbracht, ist phänomenal und macht mich stolz! Oft vergisst man, dass die Mannschaft zum Großteil eine u10-u11 Truppe und mit Abstand die jüngste Mannschaft in der Liga war. Es kommt in der u12 nicht aufs gewinnen , natürlich möchte man Spiele gewinnen, jedoch ist das zweitrangig. Viel wichtiger ist das sich jeder entwickelt und das ist bei dieser Mannschaft eindeutig der Fall gewesen! Ein riesengroßer Dank geht an die Eltern, sei es mit zu Auswärtsspielen kommen, anfeuern, die Mannschaft motivieren und und und! Zudem geht ein Dank an u16 Spieler Martin, der mich und die Mannschaft unterstützte und eine große Hilfe war! Die Saison wird mir persönlich lange in Erinnerung bleiben! Danke dafür.

Mahmut

 

... auch interessant:

Saisonbericht u14-1

Eine Zeit mit Höhen und Tiefen erlebte die u14-1 in der Saison 2017/2018. Nach der …

Gutes Spiel gegen die Citybaskets

  u14 : Citybaskets Recklinghausen 59:83 Eine gute Leistung zeigten die Siebziger beim letzten Spiel …