Auswärtssieg in Herne

Herner TC – SV Haspe 70 51:67 (31:32)

 

Einen letztlich ungefährdeten Sieg konnte die u18 in Herne erkämpfen.

Dabei lagen die 70er im ersten Viertel immer leicht in Front und konnten ihre Führung im zweiten Viertel sogar erstmals bis auf 14:22 (12.) ausbauen. Danach begingen die Hasper jedoch zu viele Fehler in der Defensive, was die Gastgeber zu nutzen wussten und konnten dadurch erstmals in der Partie die Führung übernehmen (26:24, 17.). Doch Nikolas Nowak und Jan-Patrick Strahl schlugen noch einmal zurück und sorgten dafür, dass die Eversbüschedoch einen knappen Vorsprung mit in die Halbzeitbesprechung nehmen konnten.

Nach der Pause kamen die Gäste zunächst etwas schläfrig aus den Startlöchern und lagendadurch bedingt schnell mit 38:32 (22.) zurück, doch danach steigerten sich die 70er enorm. In der Defense standen die Gäste nun bombensicher, kontrollierten den Rebound und schalteten nun deutlich schneller von Verteidigung auf Angriff um. Dadurch konnten sich die Hasper Jungs deutlich bessere Abschlussmöglichkeiten erspielen und diese hochprozentiger nutzen. Mit einem 4:27-Lauf zum 42:58 (33.) sorgten die Eversbüsche letztendlich für die Vorentscheidung in diesem Spiel.

Aus einem guten Team ragten Jan-Patrick Strahl, der in der zweiten Halbzeit das Tempo hoch hielt und mit 26 Punkten zum Topscorer avancierte, Armin Singh, der mit einer Vielzahl an Ballgewinnen und großem Einsatz glänzen konnte, sowie Ian Rodrigues Sobrinho  hervor.

 

SV 70: Riede (4), Berghaus (10), Stähler (2), Strahl (26), Rodrigues Sobrinho (6), Singh (4), Bendixen (2), Nowak (15).

 

... auch interessant:

H2 hat längere Pause!!

Da der Westdeutsche Basketball-Verband den Spielbetrieb im Jahr 2020 bis auf Weiteres wegen des Coronavirus …

H2 gewinnt Abstiegsduell

SV Haspe 70 II – TG Voerde 72:56 (40:32) Einen weiteren wichtigen Heimsieg konnte die …