HOT News

Coach Uli hat Geburtstag

Trotz oder gerade wegen “Corona” gratuliert die SV70-Family Coach Uli (H2 und Damen) ganz herzlich zum Geburtstag und wünscht alles Gute bei bester Gesundheit.

Liebe SV70-Family, ……..

Wir befinden uns gerade alle im Ausnahmezustand, und natürlich liegt auch unser geliebtes Vereinsleben gerade am Boden. Unser aller Gesundheit muss aber absolute Priorität haben, und von daher hoffe ich, dass all unsere Vereinsmitglieder und deren Liebsten  bei bester Gesundheit sind. Insbesondere unseren langjährigen älteren Mitgliedern gebührt ein wenig besondere Aufmerksamkeit verbunden mit den allerbesten Wünschen.

Unser Vereinsleben reduziert sich zur Zeit auf Social Media Kontakte. Infos über WhatsApp-Gruppen sowie Telefon- und Videokonferenzen gehören zum täglichen Vereinsalltag. Der Vorstand ist untereinander und mit seinen Übungsleitern vernetzt, denn wir wollen vorbereitet sein auf den Moment, in dem wir wieder für Euch da sein können und dürfen. Somit liegt also ein Schwerpunkt unserer Vereinsarbeit darin, für den Tag X vorbereitet zu sein. Dies gilt nicht nur für den 100%-Fall, dass die Hallen wieder öffnen und der Trainingsbetrieb wieder starten kann. Schon kleine Schritte zurück in die Normalität wollen wir dann mit unseren Möglichkeiten begleiten. Wir beobachten natürlich – wie jeder andere auch – die aktuellen Entwicklungen und wollen dann unseren geliebten Vereinssport – ausgerichtet an den erlaubten und vorgeschriebenen Möglichkeiten – wieder anlaufen lassen.

Ein ganz wichtiger Aspekt unserer Arbeit ist es zur Zeit, Überlegungen anzustellen, wie wir die ausfallenden Einnahmen (z.B. Ostercamp, Youth-Cup,etc.) und ggf. auch Sponsoring auffangen können. Das wird nicht leicht, zumal wir auch in diesen Zeiten laufende Kosten haben. Kontakte und Kooperation zu und mit unseren Sponsoren und Gönnern, zur Presse, zum und mit dem Servicezentrum Sport der Stadt Hagen, zum Stadtsportbund, zum Landessportbund, zum Westdeutschen Basketballverband seien hier stellvertretend für viele andere Bereiche genannt. 

Schön ist es, wenn der Kontakt in unserer SV70-Familie nicht abreißt, und wir uns nicht “verlieren”. Dazu passt, dass ich Euch sagen kann, dass Paula Thurn (z.Z. in Namibia) genauso wie Rolf Just (z.Z. urlaubsbedingt in Thailand) auf ihre Rückflüge warten. Es geht ihnen gut. Ein ganz besonderer Gruß erreichte uns aus Toronto (Kanada) von Edson Jones. Er war vor 13 Jahren in der Saison 2007/08 unser erster Importspieler, zu dem wir immer noch intensiven Kontakt pflegen. Er schrieb: “I pray that the entire Haspe family past and present are doing well during this time! Stay safe and stay healthy.”

Soviel ein kurzer Wasserstandsbericht, wir arbeiten weiterhin für Euch. Bitte seid achtsam, passt auf Euch auf, bleibt gesund und bleibt uns treu. 

Ich grüße Euch – auch im Namen des gesamten Vorstands – ganz herzlich. Bis bald.

Karl-Heinz

WBV Saison: Beendigung des Spielbetriebes

[19.03.2020] Nach heutiger Einschätzung ist es mehr als fraglich, ob nach den Osterferien ein geordneter Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Um den Vereinen dennoch eine gewisse Planungssicherheit zu geben, hat das Präsidium des WBV die Beendigung des Spielbetriebes in allen WBV-Jugendligen und den WBV-Seniorenligen unterhalb der Regionalliga Damen und der 1.Regionalliga Herren beschlossen. Der Abschluss des Spielbetriebes erfolgt mit Wirkung zum 12.03.2020. Die aktuellen Tabellen werden als offizielle Abschlusstabellen geführt.

Im Seniorenbereich werden diese Abschlusstabellen für die Vergabe der Anwartschaften/Teilnahmerechte für die Saison 2020/2021 herangezogen. Um Härtefälle zu vermeiden, wird es im Seniorenbereich folgende zusätzliche Regelung geben:

Die auf Platz 1 stehende Mannschaft jeder Spielgruppe erhält die Anwartschaft für die nächst höhere Liga (Aufsteiger). Sofern eine Mannschaft unter realistischen Aspekten rechnerisch ebenfalls den 1.Platz hätte erreichen können, kann sie eine Wildcard für die Saison 2020/2021 für die nächst höhere Liga beantragen.

Die Mannschaft, die nach der Ausschreibung 2019/2020 auf einem Abstiegsplatz steht, erhält die Anwartschaft für die nächst tiefere Liga (Absteiger). Eine Mannschaft, die so auf einem Abstiegsplatz steht, hat die Möglichkeit, für die Saison 2020/2021 eine Wildcard zu beantragen. Voraussetzung dafür ist, dass sie bei normalem Verlauf der Saison rechnerisch einen Nichtabstiegsplatz hätten erreichen können.

Mannschaften, die berechtigt sind, eine Wildcard zu beantragen, müssen diese bis zum 06. Mai 2020 (Eingangsdatum) beantragt haben. Sofern die Voraussetzungen erfüllt sind, erhält die Mannschaft die Wildcard und damit die Anwartschaft für die entsprechende Liga. Sollten dadurch mehr Plätze in einer Spielgruppe notwendig werden, so wird entsprechend aufgestockt.

In Bezug auf den Aufstieg gilt die Wildcardregelung sinngemäß auch für den Aufstieg aus einer Kreisliga in die Bezirksliga, sofern die Kreise dies in Anspruch nehmen möchten.

Mit der Wildcardregelung soll ausgeglichen werden, dass die letzten – vielleicht sogar entscheidenden – Spiele nicht mehr ausgetragen werden können. Keine Mannschaft soll durch den vorzeitigen Abschluss des Spielbetriebs einen entscheidenden Nachteil haben. Die Wildcardregelung bedeutet zugleich aber auch eine hohe Belastung für den Spielbetrieb in der kommenden Saison. Alle sind aufgefordert, mit dieser Regelung verantwortungsvoll umzugehen und die Chancen auf eine andere, bessere Platzierung realistisch einzuschätzen. Die genaue Umsetzung wird in der Ausschreibung für die Saison 2020/2021 geregelt werden.

Die Jugendligen (Jugend-Regionalliga, -Oberliga und –Landesliga) in allen Altersklassen werden mit den aktuellen Tabellen zu Abschlusstabellen erklärt und die Ligeneinteilung für die Saison 2020/2021 wird komplett über die Ranglisten vorgenommen.
Die berechtigten Enttäuschungen und auch Freuden sind mehr als verständlich, allerdings musste eine Entscheidung getroffen werden, die Planungssicherheit schaffen sollte.
Das Ziel jedes einzelnen Vereins, den Saisonabschluss über den sportlichen Wettbewerb zu erreichen, ist leider in diesem besonderen Fall nicht mehr möglich.
Wir bitten für diese Entscheidung um Verständnis, sehen in der aktuellen Situation jedoch keine andere Lösungsmöglichkeit für den Jugendbereich, um ein unkompliziertes Fortbestehen sicherzustellen, keine zusätzliche Belastung im Spielbetrieb zu schaffen und Planungssicherheit zu haben.

Die Finalspiele im WBV-Pokal Damen und Herren werden noch nicht abgesagt. Hier wird eine Entscheidung zusammen mit den betroffenen Vereinen im Mai getroffen werden.

Präsidium des
Westdeutscher Basketball-Verbandes e.V.

Ostercamp 2020 fällt leider aus !

Diese Nachricht verbreiten wir nicht gerne, und sie ist sicherlich für viele Kids und deren Eltern traurig. Auch wir Organisatoren und das gesamte Trainerteam finden das sehr, sehr schade.

Natürlich können wir gar nicht anders reagieren und sehen uns letztlich gezwungen, das diesjährige Ostercamp abzusagen.

Insbesondere auch für die vielen Erstanmeldungen – aus den AG’s, aber auch von außerhalb und von unseren Youngsters – ist es sicherlich sehr enttäuschend. Schon in den ersten Tagen hatten sich nahezu 40 Kinder angemeldet.

Also konzentrieren wir uns darauf, dass wir hoffentlich in den letzten Tagen der Sommerferien (8.-11.8.2020) das Sommercamp durchführen können. Wir verfolgen die aktuellen Entwicklungen und melden uns sofort, wenn die Möglichkeiten zur Durchführung absehbar sind.

Eltern, die den Campbeitrag für das Ostercamp bereits überwiesen haben, erhalten in den nächsten Tagen den Beitrag zurücküberwiesen. 

Anordnung Coronavirus

Liebe Mitglieder,

bitte nachfolgende Anordnung des Servicezentrums beachten:

Sehr geehrte Sportlerinnen und Sportler,

das Servicezentrum Sport der Stadt Hagen weist noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Ziel, die Ausbreitung des Coronavirus so weit wie eben möglich einzudämmen, weiterhin sämtliche (städtischen) Sportstätten gesperrt sind. Dies gilt nicht nur für den vereinsgebundenen Sport, sondern auch für alle Freizeitsportler und ihre Aktivitäten. Leider widersetzen sich insbesondere Jugendliche wiederholt dieser Anordnung, klettern teilweise über die Zäune der Sportanlagen, um dort Ballspielen oder ähnlichem nachzugehen. Dies ist zwingend zu unterlassen. Gleichzeitig sind alle Vereine noch einmal aufgefordert, dies mit ihren Mitgliedern entsprechend zu kommunizieren!

Viele Grüße
Karsten-Thilo Raab

Hagen – Stadt der FernUniversität
Der Oberbürgermeister
Servicezentrum Sport

Coronavirus – Vorstandsbeschluss

Liebe Vereinsmitglieder, Übungsleiter, Angehörige und Freunde unserer Mitglieder,

am Donnerstag, 12.03.2020 hat das Präsidium des Westdeutschen Basketballverbandes beschlossen, den Spielbetrieb aufgrund des Coronavirus bis auf Weiteres auszusetzen. Am Abend des gleichen Tages hat die Bundeskanzlerin Angela Merkel auf einer Pressekonferenz die Bundesbürger wegen der rasanten Ausbreitung des Coronavirus aufgefordert, wo immer möglich auf Sozialkontakte zu verzichten. Auch „alle nicht notwendigen“ Veranstaltungen mit weniger als 1000 Teilnehmern sollten abgesagt werden.

Auf einer vom Oberbürgermeister der Stadt Hagen unter veranstaltungsberatung@stadt-hagen.de veröffentlichten Veranstaltungs-Checkliste kann die Notwendigkeit einer evtl. Absage hinterfragt werden. Auch hier wird sehr deutlich, dass die Möglichkeit der Verschiebung einer Veranstaltung (Aussetzen des Trainingsbetriebes) ein wichtiges Kriterium für eine Entscheidung ist.

Die Landesregierung in Persona des Ministerpräsidenten Armin Laschet hat am Freitag, 13.03.2020 bekanntgegeben, dass bereits ab Montag, 16.03.2020 die Schulen und KiTas in NRW dicht sind.

Am späten Freitagnachmittag dann auch eine entsprechende Verfügung des Servicezentrum Sport, dass sämtliche städtischen Sportstätten bis auf Widerruf für den Trainings- und Übungsbetrieb geschlossen bleiben.

Daher hat der Vorstand des SV Haspe 70 auf einer kurzfristig einberaumten Vorstandssitzung beschlossen, den Trainingsbetrieb aller Abteilungen zunächst einmal bis zum 05.04.2020 (Beginn der Osterferien) einzustellen. Der Verein möchte auf diese Weise in erster Linie die Gesundheit seiner Mitglieder und Übungsleiter schützen, andererseits aber auch einen ganz wichtigen Solidarbeitrag dazu leisten, dass das Infektionsrisiko minimiert und damit die Ausbreitung des Coronavirus eingedämmt werden kann.

Ab dem 06.04.2020 (Beginn der Osterferien) und ab dem 19.04.2020 (Ende der Osterferien) wird die Lage nach aktuellen Ständen neu bewertet.

Über die weiteren Entwicklungen, z.B. bezogen auf das Ostercamp 2020 und den evtl. Start des Trainingsbetriebes nach den Osterferien, informiert der Verein aktuell auf seiner Homepage unter www.sv70.de.

Der Vorstand des SV Haspe 70 hofft auf Verständnis für seine Entscheidung, die hoffentlich einen Beitrag dazu leistet, dass wir in absehbarer Zeit wieder in den Trainings- und Übungsbetrieb einsteigen können. Wir wünschen Euch allen beste Gesundheit und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

Für den Vorstand

Karl-Heinz Langer

(Karl-Heinz Langer, 1.Vorsitzender)

EILMELDUNG: Spielbetrieb bis auf Weiteres ausgesetzt

Der Westdeutsche Basketball Verband (WBV) hat sich in enger Abstimmung mit den Gesundheitsbörden, dem DBB und den anderen Landesverbänden dazu entschlossen, den Spielbetrieb ab sofort bis auf Weiteres auszusetzen. Die aktuelle Lage in Bezug auf den Covid-19 Virus erlaubt es uns nicht, den Spielbetrieb weiter durchzuführen. Im Vordergrund steht die Gesundheit von Athleten, Trainern, Schiedsrichtern und alle anderen Beteiligten.

Der WBV möchte damit seinen Beitrag dazu leisten, dass die Ausbreitung des Virus verlangsamt wird. Ob es uns gelingen wird, den Spielbetrieb nach Ostern wieder aufnehmen zu können, ist heute noch nicht abzuschätzen. Wir werden hier rechtzeitig und mit Blick auf die weitere Entwicklung eine Entscheidung treffen und die Vereine entsprechend informieren. In den nächsten Tagen werden weitere Informationen zu Meldetermine, Ranglisten etc. veröffentlicht.

Wir empfehlen unseren Basketballkreisen, sich dieser Maßnahme anzuschließen.

Was die Play-Offs in der 1.Regionalliga Herren angeht, so findet heute Abend eine Abstimmung mit den betroffenen Vereinen statt.

WBV-Präsidium

Corona: Rückkehr aus Risikogebieten?

Der WBV hat sich an die Vereine gewandt und darauf hingewiesen, dass Erkundigungen eingezogen werden sollen, ob es Personen gibt, die in den vergangenen Wochen aus Risikogebieten zurückgekehrt sind.

Sollte dies so sein, so soll “entsprechend verantwortungsvoll” gehandelt werden.

Gibt es bestätigte Verdachtsfälle in der direkten Vereinsumgebung oder einer Mannschaft, bitte sofort an den Verein wenden. Dieser würde sofort und unverzüglich die Spielleitung informieren.

Coach Ingo hat Geburtstag

Coach Ingo, Trainer der H4, feiert seinen Geburtstag. Die SV70-Family wünscht alles Gute und vor allem beste Gesundheit.