Damen verlieren knapp

SV Haspe 70 – Witten Baskets 45:47 (26:29)

In einem über 40 Minuten engen und hart umkämpften Spiel mussten sich die Damen des SV Haspe 70 den favorisierten Gästen letztendlich knapp geschlagen geben. Dabei versuchten die Gastgeberinnen gegen die körperlich deutlich überlegenen Wittenerinnen die Zone eng zu machen, um die groß gewachsenen Centerinnen der Gäste besser zu kontrollieren als noch im Hinspiel. Dieses Vorhaben wurde auch größtenteils gut umgesetzt, allerdings nutzte die Baskets-Spielerin Weitkus ihre Freiheiten am Perimeter vorzüglich aus und netzte in der ersten Halbzeit gleich fünf erfolgreiche Dreier ein. Die 70erinnen blieben aber bis zum Pausenpfiff in Schlagdistanz und lagen “nur” mit 26:29 zurück.

Nach der Halbzeitbesprechung entwickelte sich dann eine punktearme Partie, in der sich beide Mannschaften nichts schenkten und sich ihre Punkte hart verdienen mussten. Das Spiel war stets eng, aber zumeist die Gäste knapp in Führung. Die Hasperinnen ließen aber nie abreißen und übernahmen rund 90 Sekunden vor vor Schluss die Führung, doch rund 45 Sekunden vor Ende der Partie traf ausgerechnet die gegnerische Aufbauspielerin ihren einzigen Distanzwurf der gesamten Partie und brachte ihre Farben somit wieder in Front. Zwar hatten die 70erinnen im Anschluss daran noch zweimal die Gelegenheit, die Partie zumindest in die Overtime zu schicken, allerdings ließen sie diese Möglichkeiten ungenutzt und mussten sich leider geschlagen geben.

SV70: Grevelhörster (2), Schade (2), Thurn (5), Rödl (8), Kahlke, Rosenbaum (10), Schneider (1), Cording (2), Eicken (6), Uso (5), Dürwald (6).

... auch interessant:

H2 hat längere Pause!!

Da der Westdeutsche Basketball-Verband den Spielbetrieb im Jahr 2020 bis auf Weiteres wegen des Coronavirus …

H2 gewinnt Abstiegsduell

SV Haspe 70 II – TG Voerde 72:56 (40:32) Einen weiteren wichtigen Heimsieg konnte die …