Home » Basketball » Das war mehr als knapp

Das war mehr als knapp

SV Haspe 70 – BG Kamp-Lintfort 65:64 (33:34)

In einem absoluten Krimi konnte die u16 des SV Haspe 70 eine Riesenüberraschung gerade noch abwenden und mit viel Kampfgeist einen hauchdünnen Sieg gegen sieben Gästespieler erringen. Dabei erwischten die 70er zunächst einen guten Start (11:2, 4.9 und alles deutete auf einen geruhsamen Nachmittag hin. Vielleicht waren sich die Gastgeber anschließend zu sicher und hatten fortan große Schwierigkeiten, das Penetration der quirligen Lintforter zu unterbinden. So kamen die Gäste bereits Mitte des zweiten Viertels auf 22:21 (14.) heran und gingen nach einer Serie von getroffenen Distanzwürfen sogar mit 27:29 (17.) in Führung. Zwar schlugen die 70er noch einmal zurück und eroberten erneut eine knappe Führung, doch das letzte Wort hatte die Mannschaft aus Kamp Lintfort und lag zur Pause knapp in Front.

Nach der Halbzeit erhöhten die Gastgeber ihre Bemühungen in der Defense und konnten sich wieder etwas absetzen (42:38, 26.), doch die Gäste behielten die Nerven und sorgten durch eine gute Mischung aus Penetration und erfolgreichen Distanzwürfen dafür, dass die Hasper sogar mit 42:48 (29.) zurücklagen. Aber die Hausherren kämpften sich erneut in die Partie zurück und hatten beim Stand von 55:52 (36.) das Momentum auf ihrer Seite. Nach zwei erfolgreichen Dreiern und einem Freiwurf der Lintforter sahen sich die 70er, die nun eine Vielzahl an relativ einfachen Korblegern und Würfen vergaben, erneut im Hintertreffen und so schnupperten die erstaunlich stark aufspielenden Gäste an der Sensation. Auch in der letzten Minute lagen die Lintforter noch immer in Front (61:64) und die Partie war an Dramatik kaum noch zu überbieten. Zuerst sorgte Martin Szemeitat nach einem Offensivrebound für das 63:64 aus Hasper Sicht, bevor die Gäste, die mittlerweile nur noch mit vier Spielern auf dem Feld standen, an die Freiwurflinie geschickt wurden. Zum großen Glück für die 70er vergab der Gästespieler gleich beide Gelegenheiten und auf der Gegenseite holte Nikolai Glavovic acht Sekunden vor Schluss die Führung für die Gastgeber zurück. Beim letzten Angriff reichte es für die Lintforter dann nur noch zu einem Notwurf, der sein Ziel weit verfehlte, sodass die 70er einen Überraschungssieg der Gäste gerade noch verhindern konnten.

SV 70: Micanovic (11), Thurn, Siewert (10), Priebe (7), Buballik, Strahl, Voß (2), Solmaz, Koop (5), Glavovic (18), Szemeitat (12), Stippe.

... auch interessant:

Damen beenden die Saison als bester Aufsteiger

Einen insgesamt zufriedenstellenden sechsten Tabellenplatz erreichten die Damen des SV Haspe 70 bei ihrer ersten …

Schwierige Saison liegt hinter der H2

Mit einer ausgeglichen Bilanz von elf Siegen und ebenso vielen Niederlagen beendete die zweite Mannschaft …