Die Unbezwingbaren besiegt, nach 3 Jahren und im 5. Anlauf schafft die H4 den ersten Sieg gegen die H5

SV Haspe 70 V  – SV Haspe 70 IV 62:66 (10:26; 17:07; 10:14; 25:19)

Was war das für ein Spiel heute Abend?? Am Ende mussten man sich auf Seiten der H4 doch etwas die Augen reiben, ein Sieg gegen das Überteam der 2. Kreisliga kaum zu glauben aber doch war..

Den Grundstein legte die H4 sicherlich im ersten Viertel. Bei der 5. lief es nicht gut und bei der H4 ging jeder Ball durch die Reusen. Nach 7 Minuten stand es 01:22 und kein Korb aus dem Feld für die H5.

Zum einen lag es mit Sicherheit an der extra einstudierten Zonenverteidigung und zum anderen an der wirklich schlechten Trefferquote der H5. Bis zur Viertelpause jedoch stellte sich das erfahrene Team auf die etwas orthodoxe Zonenverteidigung der H4 ein und legte eine 06:0 Lauf hin.

Im zweiten Viertel  wurde nicht mehr so gut verteidigt, oder besser gesagt die H5 schaffte es immer besser  das System der H4 zu überspielen. Viele gut heraus gespielte freie Würfe wurden so kreiert und der Vorsprung schrumpfte Punkt um Punkt. Zur Halbzeit war der Vorsprung dann auf 27:33 geschrumpft.

In der Pause wurde dann der Plan für die zweite Halbzeit geändert und die Verteidigung der Spielweise der H5 aus dem 2. Viertel angepasst. Nun bekam man die 3 Punkte Schützen wieder besser in den Griff und konnte den Vorsprung wieder auf 10 Punkte ausbauen 37:47.

Zu Beginn des 4. Viertels wurde der Vorsprung durch einen 03:09 Run der H4 auf 16 Punkte ausgebaut, ehe die Kräfte so langsam nach ließen und die H5 sich durch eine starke kämpferische Leistung wieder Punkt für Punkt heran kämpfte. Auch musst man kurzfristig auf Grund der Foulbelastung den starken Nikolas Nowak für 2 Minuten auf die Bank Setzen um in der Crunch Time noch auf ihn zurückgreifen zu können. Dies Spielte der H5 in die Karten und so stand es 56 Sec vor dem Ende plötzlich nur noch 58:60 für die H4. Aber die H4 behielten die Nerven an der Freiwurflinie und trafen 6 der letzten 8 Freiwürfe und konnten so ihren ersten Sieg gegen die H5 feiern.

Fazit:

Gehofft hatte man, geträumt sicherlich auch, aber so richtig daran geglaubt sicherlich nicht, zu deutlich waren alle bisherigen Spiele gegen die H5 verloren gegangen. Aber das Team hat die letzten zwei Trainingseinheiten gut an der Strategie für dieses Spiel gearbeitet. Mit Nikolas Nowak hat man eine richtig gute Verstärkung erhalten, die sowohl defensiv, als auch offensive das Team besser macht. Aber alles in allem war es eine sehr starke Mannschaftsleistung.  Alle im Team haben ihren  Beitrag geleistet, egal ob auf der Bank oder auf dem Feld.

Punkte:

  • Sven Bendixen (0)
  • Ifeanyi Igwe (7)(1/3 FT)
  • TJ Alias Timm Jonas  Brecht (10)(2/6 FT)(2 Dreier)
  • Nikolas Nowak (16)(6/8 FT)
  • Marvin Waltenberg (15)(7/12)
  • Harald Hanusa (0)
  • Dennis Neisemann (7)(1/2  FT)(2 Dreier)
  • Jannis Kühl (11)(3 Dreier)(2/2 FT)

... auch interessant:

Nach langer Pause

Am morgigen Freitag empfängt die Vierte die Fortuna. Nach einer durch Rückzügen erzwungenen Spielpause wird …

Morgen geht es nach Vorhalle

Morgen um 19:00 Uhr geht es gegen BG Harkordsee 3. Das Hinspiel hatte die H4 …