Derbyniederlage für die H5

H5 – H4  62:66 (10:26;17:7;10:14;25:19)

So leichtfertig darf man als Spitzenreiter nicht ins Spiel gehen und das 1.Viertel komplett verschlafen. Damit beraubt man sich aller Siegeschancen. Nach 7 Minuten 1:22, das sagt alles für das offensive und defensive Auftreten, was die H4 durch kluges, geduldiges Spiel leidlich auszunutzen wusste. Ganz anders dann das zweite Viertel. Jetzt war vielmehr Biss im Spiel, und so konnte der Rückstand bis zur Halbzeit auf 6 Punkte (27:33) verkürzt werden. 

Aber dann wieder ein Rückfall, wenig ging zusammen, die Defense stand schlecht. Ende des 3.Viertels wieder ein 10-Punkte-Rückstand (37:47). Zu Beginn des viertren Viertels wieder ein kollektiver Tiefschlaf, man ließ die H4 bis auf 56:40 enteilen, bevor wieder so etwas wie Kampfeslust aufkam und das Ergebnis am Ende doch noch recht knapp wurde.

Fazit: Verdienter Sieg der H4, die sich damit den zweiten Tabellenplatz eroberte.

Kommenden Mittwoch steht nun das Spiel bei Boele 6. Da gilt es, viel konzentrierter die Aufgabe anzugehen.

Punkte H5: Langer, Herpel, Wolf, Rissmann 11 (2D,5/5Fw), Koop 3 (3/4Fw), Rietz, Nasched 3 (1/5Fw), Plonka, Wagener, Westhoff 20 (5D,1/2Fw), Lück 14 (2/6Fw), Schmidt 10 (2D)

... auch interessant:

Coach Martin “Mietze” Miethling hat Geburtstag

Die SV70-family gratuliert ihrem Jugendcoach Martin ganz herzlich zum Geburtstag, wünscht beste Gesundheit und einen …

Benefizturnier des BBK Hagen zugunsten der Hochwasseropfer in Hagen

Am kommenden Samstag findet in der Rundsporthalle Haspe ein ganz besonderes Turnier statt. Zugunsten der …