Ein Spiel mit Licht und Schatten

Mit einem 83:74 Sieg gegen den Klassentieferen sowie personell angeschlagenen TUS HammStars, beendeten die 70er ihre Vorbereitungsphase. Ohne Hamdi, Alessandro und einem angeschlagenen Jonah ist das Team gut in die Partie gestartet, bereits nach 5 Minuten stand es 15:4 für den Gastgeber. Dabei zeigten die 70er insbesondere defensiv eine gute Leistung. Offensiv war noch sehr viel Sand im Getriebe, was unter anderem auf die letzten drei Wochen der Vorbereitung zurückzuführen ist. Denn kein einziges Mal konnten die 70er 5 vs 5 trainieren. Nach dem guten Start versäumten die Hasper die Konzentration hoch zu halten und erlaubten sich defensiv viele einfache Fehler. Folgerichtig gingen die Gäste mit 21:20 Führung in die erste Viertelpause. Im zweiten Viertel ein ähnliches Bild, die Hasper sehr engagiert, jedoch fehlte es noch an Abstimmung defensiv wie offensiv. Mit einer knappen 43:40 Führung ging es in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit erhöhten die 70er die Intensität. Diese verschaffte eine zweistellige Führung und es wurde im Anschluss viel durchgewechselt. Am Ende des Spiels verletzte sich zudem noch Tre Ivory. In den kommenden Tagen wird sich entscheiden, ob er zum Saisonstart gegen Düsseldorf einsatzfähig sein wird. Zu den Lichtseiten gehörte die bereits solide Defenseleistung des Teams. Jedoch viel Arbeit wartet noch auf das Team in der Offensive und dem Umschaltspiel. Des Weiteren hofft man auf die Genesung der verletzten und kranken Spielern bis zum Saisonstart.

Das Team bedankt sich bei den zahlreichen Zuschauern für den Support und hofft auf ein Wiedersehen am kommenden Samstag wenn die ART Giants Düsseldorf zu Gast in der Hasper Rundsporthalle sind.

... auch interessant:

FSJ / BFD BEIM SV70

Mach dein FSJ/Bundesfreiwilligendienst beim SV HASPE 70 Du möchtest ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder …

Jubiläums Special

Wenn wir etwas nicht können, dann ist es NICHTS  tun.  Wie wollen unseren Unterstützern DANKE …