Gegen Bielefeld reißen gleich zwei Serien

SV Haspe 70 – TSVE Bielefeld 76:79 (32:40)

 

Zwei Jahre war die erste Mannschaft des SV Haspe 70 ungeschlagen, aber seit gestern ist diese Serie Geschichte, denn die Ostwestfalen entführten die Punkte aus der heimischen Rundturnhalle. Gleichzeitig mussten sich die 70er erstmals nach zehn Siegen in Folge wieder geschlagen geben.

Dabei hatten die Hasper während des gesamten Spiels mit einer schwachen Wurfquote zu kämpfen und zeigten sich zusätzlich in der ersten Halbzeit auch defensiv recht schwach. Nach dem Pausentee erhöhten die 70er zwar die Schlagzahl in der Defense und fighteten um jeden Ball, doch die Bielefelder zeigten sich in der Crunchtime als nervenstark und verwandelten in den ersten vier Minuten des letzten Spielabschnitts gleich vier Dreipunktwürfe. Beim 74:73 (39.) lagen die Gastgeber dann letztmalig in Front, ehe die Gäste durch einen Wurf mit Ablauf der 24-Sekunden-Uhr und zwei Freiwürfe wieder Führung übernahmen (74:77, 40.). Zwar konnten die 70er noch einmal durch Michael Marscheider verkürzen, doch die Bielefelder behielten an der Frewurflinie die Nerven und sicherten sich so den Sieg.

 

SV 70: Urban, Wolf, Dennis (19), Luchterhandt (11), Tomann, Toptan (5), Wasielewski (12), Marscheider (21), Höhn (8), Nowak, Spitale.

... auch interessant:

H2 hat längere Pause!!

Da der Westdeutsche Basketball-Verband den Spielbetrieb im Jahr 2020 bis auf Weiteres wegen des Coronavirus …

H2 gewinnt Abstiegsduell

SV Haspe 70 II – TG Voerde 72:56 (40:32) Einen weiteren wichtigen Heimsieg konnte die …