Gelungener Start in die Rückrunde

Es war die große Frage vor der Partie. Hat der Loco Express in der Weihnachtspause Speck angesetzt? Nach dem Rückrundenauftakt gegen den VfK Boele-Kabel lautet die klare Antwort: Nein!
Am späten Mittwochabend gingen die Locos mit dem dritten Angriff des Spiels mit 2:0 in Führung und gaben diese auch bis zur letzten Sekunde nicht mehr her. Der Loco Express machte seinem Namen alle Ehre und landete einen ungefährdeten Start – Ziel Sieg.
Schon in den ersten 10 min lief der Eilzug aus Haspe gut geschmiert und mit mächtig Dampf auf dem Kessel. 25 Punkte nach dem ersten Viertel waren ein sicheres Indiz dafür. Lediglich in der Defense zeigten sich die Expressionisten noch in nachweihnachtlicher Geschenkelaune und gestatteten dem VfK 17 Gegenpunkte. Dennoch nutzten die Bierbankdrücker die gute Gelegenheit, sich das erste Fläschchen Weihwasser vom Heiligen Michael aus dem fernen Spanien zu gönnen.
Im zweiten Abschnitt wirkte das Weihwasser bei allen Beteiligten. Die Offense lieferte wieder fleißig und hinten wurde die Korbanlage abgeriegelt. In Zahlen bedeutete das eine komfortable 51:26 Halbzeitführung. Die Weichen standen eindeutig auf Sieg!
Die Viertel drei und vier sind rasch erzählt. Der Loco Express rollte allmählich aus. Zwar konnten die Hasper locker durchwechseln und allen Spielern Einsatzzeiten genehmigen, doch nahmen Tempo und Dynamik merklich ab, ohne allerdings zu irgendeinem Zeitpunkt den deutlichen Sieg zu gefährden. Am Ende stand ein deutlicher und verdienter 90:60 Sieg zu Buche.
Fazit: Der Loco Express ist auch 2020 weiterhin auf der Schnellzugstrecke unterwegs. Mission Gold, three peat und perfekt season, die Saisonzieldreifaltigkeit bleibt erreichbar!

Die Locos: Olli 2, three pete 6, she 4 + Pferdekuss, Benni 10, Haruun 2, Eule 9, wasi m. ,Knuuuuut 16, MC 7, Jörch, Toffer 16, Matze 18

... auch interessant:

Zu Gast beim Tabellenführer

Samstag gastiert die u14.1 beim Tabellenführer in Münster. Um 14 Uhr wird das Team alles …

Zu wenig Leidenschaft…

…brachte die u14.1 beim Nachholspiel daheim gegen Leopoldshöhe auf das Feld und musste sich verdient …