Glückt die Revanche?

Den starken Aufsteiger und Tabellenvierten aus Bielefeld hat die erste Mannschaft am kommenden Samstag zu Gast in der Rundturnhalle. An das Hinspiel erinnert sich die Hasper dabei sicherlich sehr ungern, schickten die Ostwestfalen die 70er doch mit einer 30-Punkte-Klatsche wieder nach Hause und fügten ihnen so die höchste Saisonniederlage zu. Die Bielefelder verfügen über ein athletisches und wurfstarkes Team, das jederzeit heißlaufen kann. Besonders zu beachten auf Seiten der Gäste ist deren Guard Omar Zemhoute, der sicherlich zu den besten 1-1-Spielern in dieser Liga zählt und den Haspern im Hinspiel gleich 28 Punkte einschenkte. Aber auch Spieler wie Oliver Mankowski, Robin Richter, Bastian Landgraf und Taletovic verfügen über jede Menge Erfahrung und immer für 20 Punkte gut. Um die Ostwestfalen in Schach halten zu können, müssen die 70er mit großer Aggressivität und Laufbereitschaft in der Defense agieren und sie so zu schwierigen Würfen zu zwingen. Spielbeginn ist am Samstag zur gewohnten Zeit (18.30 Uhr).

Über SV HASPE 70

... auch interessant:

H4 gewinnt in Witten

Das erste Spiel in der Bezirksliga-Aufstiegsrunde gewannen die 70ger bei den Witten Baskets. Vielen Dank …

H2: Holprig gegen den Tabellenletzen

Gegen den Tabellenletzten aus Bochum reichte dem Hasper Oberligateam ein gutes Viertel zum Sieg. Vom …