Gute zweite Halbzeit sorgt für souveränen Erfolg

TuS Breckerfeld – SV Haspe 70 62:84 (43:40)

 

Defensiv präsentierte die erste Mannschaft das SV Haspe 70 bei ihrem Gastspiel in Breckerfeld zwei völlig verschiedene Halbzeiten. Offensiv zeigte sich die Mannschaft über das gesamte Spiel relativ konstant und erzielte in der ersten Hälfte 40, sowie in der zweiten Halbzeit 44 Punkte. Defensiv jedoch waren die Zahlen mit 43 Punkten in Hälfte 1 und 19 in der zweiten Halbzeit doch relativ aussagekräftig für die Leistung der 70er.

Diese deutliche Steigerung in der Defense war letztendlich ausschlaggebend für den souveränen Sieg der Gäste. Fortan ließen die Hasper Breckerfelds Aufbauspieler Felix Fuhrmann deutlich weniger penetrieren, erlaubten Amadeus Lungwitz weniger freie Würfe und Marcus Höhn hielt den gegnerischen Amerikaner Bakare nach 14 Punkten in der ersten Halbzeit bei ganzen drei in den zweiten zwanzig Minuten. Mit sage und schreibe 5:21 gewannen die Eversbüsche den dritten Spielabschnitt. Dabei glänzte Michael Wasielewski mit sehenswerten Assists und Florian Tomann und Michael Marscheider mit vielen Körben. Höhepunkt aus Hasper Sicht dabei sicherlich der beidhändige Dunking von Michael Marscheider im Fastbreak, nach feinem Zuspiel von Michael Wasielewski. Im letzten Viertel drehte dann Oscar Luchterhandt auf, der in der ersten Halbzeit wegen Foulproblemen viel Zeit auf der Bank verbrachte, und erzielte acht seiner insgesamt 13 Punkte. Beim 56:81 (37.) war die höchste Führung der Hasper erreicht, ehe die Breckerfelder noch etwas Ergebniskosmetik betreiben konnten (62:81, 40.). Den Schlusspunkt setzte dann Patrick Köster aus der zweiten Mannschaft mit einem schönen Dreier zum 62:84. Einen guten Einstand gab auch Jan-Patrick Strahl (u18), der zu einem Kurzeinsatz kam und seinen ersten Punkt in der zweiten Regionalliga erzielen konnte.

 

SV 70: Köster (3), Wolf (6), Strahl (1), Luchterhandt (13), Tomann (26), Wasielewski (5), Marscheider (21), Höhn (6), Nowak, Spitale (3).Deutliche

 

 

... auch interessant:

H2 hat längere Pause!!

Da der Westdeutsche Basketball-Verband den Spielbetrieb im Jahr 2020 bis auf Weiteres wegen des Coronavirus …

H2 gewinnt Abstiegsduell

SV Haspe 70 II – TG Voerde 72:56 (40:32) Einen weiteren wichtigen Heimsieg konnte die …