H1 gewinnt erneut

SV Haspe 70 – ART Düsseldorf 87:76 (39:35)

Den dritten Sieg hintereinander konnte die erste Mannschaft des SV Haspe 70 am Samstagabend gegen den ART Düsseldorf einfahren und bleibt somit vorerst auf einem Nichtabstiegsplatz. Dabei hatten die Hausherren zunächst einige Startschwierigkeiten (5:11, 4.) und wachten erst nach einer Auszeit langsam auf. Angeführt vom erneut überragenden Chartrael Hall (Effektivität 42) kämpften steigerten sich die 70er vor allem defensiv und schafften es so, bis zum Viertelende wieder näher heranzukommen (18:19). Fortan übernahmen die Gastgeber dann ein wenig das Zepter und setzten sich bis auf 34:27 (17.) ab, doch einige Unaufmerksamkeiten in der Hasper Defense konnte der Düsseldorfer Kleiza nutzen und so die Landeshaptstädter wieder auf 34:32 heranbringen. Thorben Paulsen mit einem erfolgreichen Dreier und Chartrael Hall bei einem weiteren Dreier von Paulius Kleiza sorgten dann für den Halbzeitstand von 39:35.

Im dritten Spielabschnitt wog das Geschehen zuerst gemütlich hin und her, ehe die 70er sich erneut in der Defense steigerten, somit einige Turnover der Gäste provozieren und diese in einfache Punkte umwandeln konnten. Zur Belohnung setzten sich die Eversbüsche bis auf 51:40 (26.) ab, doch vor allem Max Dohmen zeigte sich jetzt auf Seiten der ARTler treffsicher und sorgte dafür, dass die Rheinländer in Schlagdistanz blieben (60:54, 30.). Doch die 70er hatten noch einmal eine Antwort durch Thorben Paulsen parat, der mit der Schlusssirene des dritten Viertels einen wichtigen Dreier zur 63:54-Führung versenken konnte. Im letzten Viertel lagen die Gastgeber dann durchgehend komfortabel in Front, ehe die Gäste durch Kendall Chones und Max Dohmen noch einmal auf sechs Punkte herankommen konnten (80:74, 39.). Doch die Hasper Herren behielten die Nerven und Michael Wasielewski sorgte mit seinem erfolgreichen Dreier dann für die Vorentscheidung zu Gunsten der 70er.

 

SV 70: Urban, Hall (31, 16 Rebounds, je 7 Assists und Steals), Stockey, Luchterhandt (11), Tomann (13), Toptan, Wasielewski (8), Dücker (5, 9 Rebounds), Nsiabandoki (8), Nowak, Paulsen (11).

... auch interessant:

H2 hat längere Pause!!

Da der Westdeutsche Basketball-Verband den Spielbetrieb im Jahr 2020 bis auf Weiteres wegen des Coronavirus …

H2 gewinnt Abstiegsduell

SV Haspe 70 II – TG Voerde 72:56 (40:32) Einen weiteren wichtigen Heimsieg konnte die …