H1: Herten zum Hauptrundenfinale

Zum letzten Heimspiel der regulären Saison empfängt die 1. Mannschaft des SV Haspe 70 am Freitagabend die Hertener Löwen. Die 70ger haben bei einem Sieg die Chance auf den Einzug in die Play-Offs. Nach der schlechten Leistung in Hamm, sind die Ansprüche an Team und Trainer einfach: Mit einer starken Leistung die Hauptrunde der Saison 2023-2024 abschließen.

Freitag, 15.03.2024 | 20:15 Uhr | Rundsporthalle Haspe
Saison 2023-2024 | 1. Regionalliga | Spieltag 26
SV Haspe 70  –  Hertener Löwen

Für den Hasper Coach geht es vor allem um eine “funktionierende Defense, um die Kreise der Löwen-Schlüsselspieler einzugrenzen”; außerdem soll das Team “smarter in der Offense agieren und es nicht mit der Brechstange versuchen”.

Die Hertener Löwen, die viele Spiele lange Zeit nur mit einem kleinen Kader bestritten, haben das Heimrecht in den Play-Offs sicher und stehen auf Platz 4 der Tabelle. Der Topscorer der Löwen ist US-Guard Jamal Wright mit 20,7 Punkten pro Spiel. Außerdem punkten Regionalliga-Urgestein Faton Jetullahi (15,5), Pointguard David Ewald (10,3 Punkte, 5,0 Assists und 7,1 Rebounds pro Spiel), Center Dario Fiorentino (10,1) und Adam Raczkiewicz (10,8) zweistellig. Die Hertener Löwen haben die drittwenigsten Turnover der Liga und holen die zweitmeisten Steals. Gemessen an den kassierten Punkten sind die Hasper Gäste das beste Defenseteam der 1. Regionalliga. Allerdings machen sie die wenigsten Punkte der Liga.

Das Hinspiel verloren die 70ger knapp und gehen im Heimspiel, für das sich die Hasper-Helfer-Crew wieder einiges hat einfallen lassen, als Außenseiter auf das Feld. Doch neben Danksagungen, Gewinnspielen und besonderem Catering, möchten auch die SV70-Spieler glänzen und mit einem Heimsieg die Play-Off-Gedanken bis zum Abschluss des Spieltages am Samstag bewahren.

Die bisherigen SV70-Ergebnisse (Tabelle):
TuS 59 HammStars – SV Haspe 70 67:54
SV Haspe 70 – NEW Elephants Grevenbroich 90:92
UBC Münster 2 – SV Haspe 70 97:98
SV Haspe 70 – ETB Miners  56:83
SV Haspe 70 – Citybasket Recklinghausen  84:74
DTV Basketball Köln – SV Haspe 70  58:81
SV Haspe 70 – TSV Bayer 04 Leverkusen 2  100:93
BSV Münsterland Baskets Wulfen – SV Haspe 70  85:82
SV Haspe 70 – BBA Hagen (BG Hagen)  82:83
ACCENT BASKETS Salzkotten – SV Haspe 70 86:83
SV Haspe 70 – Telekom Baskets Bonn 2  82:80
Hertener Löwen – SV Haspe 70  74:70
SV Haspe 70 – TuS 59 HammStars  82:83
NEW Elephants Grevenbroich – SV Haspe 70 97:88
SV Haspe 70 – UBC Münster  59:87
ETB Miners – SV Haspe 70 93:84
Citybasket Recklighausen – SV Haspe 70 87:70
SV Haspe 70 – DTV Basketball Köln 84:81
TSV Bayer 04 Leverkusen 2 – SV Haspe 70  81:90
SV Haspe 70 – BSV Münsterland Baskets Wulfen  86:71
BBA Hagen (BG Hagen) – SV Haspe 70  95:83
SV Haspe 70 – ACCENT BASKETS Salzkotten  96:93
Telekom Baskets Bonn 2 – SV Haspe 70  85:101

Über SV HASPE 70

... auch interessant:

H1: Raus mit Applaus

Nach 40 umkämpften Minuten endete am Freitagabend im gut gefüllten “Hasper Ufo” die Saison für …

Heimsieg für die H2

In einem ausgeglichenen Spiel setzte sich die Hasper Reserve dank eines Schlussspurtes durch und gewann …