H1 mit Heimniederlage gegen Tabellenletzten

SV Haspe 70 – TSVE Bielefeld 77:82 (33:43)

 

Mit der Niederlage gegen den Tabellenletzten gehen für die 70er in der 1. Regionalliga langsam aber sicher die Lichter aus. Zwar gibt es noch eine minimale theoretische Chance auf den Klassenerhalt, aber angesichts der gezeigten Leistung gegen die Ostwestfalen ist der Klassenerhalt nur noch pures Wunschdenken. In der ersten Halbzeit liefen die schlecht verteidigenden Gastgeber den Bielefeldern ständig hinterher und lagen folgerichtig zur Halbzeit mit zehn Punkten zurück. Immer wieder versäumten es die Gastgeber dabei, beim Umschalten von Offense auf Defense den Ballzu stoppen und kassierten dadurch viele einfache Korbleger oder sogar And Ones. Nach dem Pausenpfiff waren die 70er dann in der Defense zwar etwas präsenter und gingen im letzten Spielabschnitt sogar knapp in Führung, doch am Ende entführten die Gäste um den überragenden Amerikaner Lee (29 Punkte) verdientermaßen die Punkte aus der Rundsporthalle.

 

SV70: Paulsen (11), Bampoulis, Stockey (4), Luchterhandt (19), Tomann (7), Lascelles (5), Wasielewski, Spitale (2), Ligons (20), Nsiabandoki (8).

 

 

Über SV HASPE 70

... auch interessant:

HAXA-Cup 2022 – Part 1: In einer Woche geht’s los

Zwei ProA-Ligisten aus NRW, ein rund-erneuertes Phoenix-Team: HAXA-Cup 2022 – Part 1 in der Hasper …

HAXA-Cup 2022 – Part 2: Ein erster Blick auf die neue H1

Beim zweiten Teil des HAXA-Cup’s 2022 wartet ein volles Programm auf die SV70-Anhänger und weitere …