H1: Niederlage und Sieg am Doppelspieltag

Mit einem Sieg und einer Niederlage am Doppelspieltag geht die 1. Mannschaft des SV Haspe 70 in die nächste Trainingswoche. In Köln gab es am Freitagabend eine Niederlage, das Heimspiel gegen den Tabellenführer der letzten Woche -Citybasket Recklinghausen, gewannen die 70ger.

DTV Basketball Köln – SV Haspe 70 92:73  (24:20, 21:18, 19:17, 28:18)

Am Freitag Abend gastierten die Eversbüsche bei den bis dato sieglosen Kellderkindern. Angeführt von in der ersten Halbzeit bärenstarken Jenkins erwischten die Gastgeber einen 6:0-Start, den die Blau-Gelben allerdings umgehend egalisieren und selbst in Führung gehen konnten (6:7). Fortan entwickelte sich eine eher offensive Partie mit kleinen Vorteilen für die Hausherren. Die Defense der Siebziger war bereits in der ersten Halbzeit löchrig, so dass es mit einem leistungsgerechten 45:38-Rückstand in die Kabine ging.

Nach der kurzen Halbzeitansprache bekam das Team um die starken Ricardo Artis II und Jordan Iloanya zunehmend auch defensiv Zugriff auf das Spiel. Man war mehrfach auf weniger als 5 Punkte dran, ließ es dann jedoch offensiv schleifen und fand keine guten Lösungen. Die Kellerkinder konnten sich so zum Ende des dritten Viertels wieder fangen und wieder auf 9 Punkte absetzen. Im Schlussviertel hatten man kurzzeitig wieder einen kleinen Schwung, konnte den aber nicht nutzen und ließ den Gastgeber nun sowohl von Außen als auch direkt am Brett nach Belieben scoren. Am Ende ein gebrauchter Abend und man musste die Rückreise mit einer kleiner Abreibung aus Köln antreten.

Scouting

Bericht Deutzer TV

 

Viel Zeit zum Wunden lecken blieb nicht. Artis musste zunächst spielbereit werden und hier gilt der Dank an die medizinische Abteilung. Der Leader der Blau-Gelben signalisierte beim Warm-Up mit einem für ihn passendem „I’m good Coach“ sein “Go” für das Spiel gegen das Topteam  Citybasket Recklinghausen, welches sich seinerseits ebenfalls mit einer hohen Niederlagen am Freitagabend daheim gegen Ibbenbüren abfinden musste.

SV Haspe 70 – Citybasket Recklinghausen 77:64 (22:15, 21:11, 15:26, 19:12)

Scouting

Bericht Citybasket Recklinghausen

Vor erneut gut gefüllter Kulisse zeigten die Hausherren ab Anfang der zweiten Viertels, welch defensives Potenzial im Team steckt. Die 3 Bigs Michail, Marvin und Trésor ackerten unermüdlich unter den Körben und griffen sich zahlreichen Rebounds. Hier einen Ball abgefangen, da einen Pass weggenommen oder erschwert. Der Gameplan ging auf, so dass zur Halbzeit nicht nur auf den Rängen gute Laune zu spüren war. Mit einer komfortablen 43:26-Halbzeitführung wurden die Seiten gewechselt.

Citybasket erhöhte nach der Halbzeit den Druck enorm und die müden Beine machten sich zunehmend bemerkbar. Bis auf 3 Punkte schmolz der Vorsprung der Eversbüsche ehe Ricardo Artis II und Sven Cikara nun für die Hausherren übernahmen. Gute Drives und wichtige Treffer von Außen durch Jordan zogen den Gästen endgültig den Zahn. Gepaart mit einer weiterhin aggressiven Defense erarbeitete sich das Team vor dem lautstarken Publikum einen auch in der Höhe völlig verdienten 77:64-Heimsieg, Sieg Nummer 3 in dieser Saison.

Coach Michael Wasielewski zum Doppelspieltag:

“Vielleicht stellen wir den Antrag nur noch in unserem UFO zu spielen, dder aber wir schaffen es auch auswärts die nötige Aggressivität länger auf das Feld zu bringen. Ein unter dem Strich gelungenes Wochenende, mit dem gut leben können. Nun gilt es den trainingsfreien Tag zu nutzen und ab Dienstag heißt es dann wieder: let’s work!”

Ein großes Dankeschön für die Unterstützung geht an die Kinder der F3 der TSG Herdecke!

Über SV HASPE 70

... auch interessant:

H2: Ein erfolgreicher Saisonabschluss

Mit einem knappen und verdienten Sieg verabschiedet sich die Hasper Reserve aus der Oberliga-Saison 2023-2024. …

Saisonfinale für die 2. Mannschaft

Zum letzten Saisonspiel begrüßt die 2. Mannschaft des SV Haspe 70 das Team des BC …