Hart umkämpfter Sieg im Lokalderby

BG Hagen 2 – SV Haspe 70 87:99 (35:49)

Im letzten Spiel der Hinrunde konnte die erste Mannschaft des SV Haspe bei der Reserve der BG Hagen gewinnen und bleibt damit auf dem zweiten Tabellenplatz.

Dabei blieb das Spiel zuerst einige Zeit eng (13:12, 7.), ehe sich die Hasper aufgrund einer guten Trefferquote von jenseits der Dreipunktelinie etwas absetzen konnten. Hier zeichnete sich vor allem Florian Tomann aus, der bis zur elften Minute bereits fünf Dreier versenkt hatte. Beim 15:33 (12.) hatten sich die 70er dann bereits ein recht deutliches Polster erspielt und es sah ein wenig nach einer deutlichen Angelegenheit aus. Aber bekanntlich haben Lokalderbys ja auch ihre eigenen Gesetze und die Hausherren dachten natürlich nicht im Ansatz daran, diese Partie abzuschenken. Über 21:33 (13.) und 33:43 (18.) kämpften sich die Gastgeber wieder näher an die 70er heran. Mit einer 35:49-Führung für die 70er ging es dann in die Pause.

Nach der Pausenbesprechung entwickelte sich eine recht ausgeglichene Partie. Die 70er weiterhin mit gelungenen Aktionen in der Offensive (45:63, 25.), aber in der Defense ließ man den BG-Spielern nun viel zu viel Raum, den diese gerne annahmen und hochprozentig ihre Würfe versenkten. Als Quittung dafür ging das dritte Viertel mit drei Punkten verloren und mit einem 61:72-Vorsprung in das letzte Viertel. Hier ging auf Seiten der 70er nun auch für einige Zeit der offensive Spielfluss verloren und so kam die BG, die weiterhin eine gute Trefferquote vorzuweisen hatte, bis zur 34. Spielminute auf 75:73 heran. Doch immer, wenn die Heimmannschaft drauf und dran war, dem Spiel eine Wende zu geben, konnten sich die Gäste durch einen erfolgreichen Dreier wieder etwas weiter absetzen. Mahmut Toptan erhöhte auf 78:73 und Michael Marscheider legte gleich noch vier Punkte nach, sodass sich die hasper wieder etwas absetzen konnten (73:82, 35.). Doch erneut schlugen die Hausherren zurück und waren beim 82:85 (38.) wieder in Schlagdistanz. Doch erneut wiederholte sich die Geschichte an diesem Abend, denn Florian Tomann mit seinem sechsten und Michael Wasielewski mit seinem dritten erfolgreichen Dreier sicherten ihren Farben dann endgültig den Sieg.

 

Ein Schlüssel für diesen Sieg war neben 13 erfolgreichen Dreipunktwürfen sicherlich auch die gute Verteidigung von Neuzugang Justin Dennis und Fabian Wolf gegen BGs Topscorer Aaron Bowser, dem an diesem Abend so “nur” 13 Punkte gelangen. Nichtsdestotrotz müssen sich die 70er insgesamt in der Defense erheblich steigern, wenn sie am nächsten Freitag bei den RE Baskets Schwelm erfolgreich sein wollen.

 

SV 70: Urban (n.e.), Wolf, Dennis (10), Luchterhandt (19), Tomann (25), Toptan (9), Wasielewski (9), Marscheider (11), Höhn (18, gut), Nowak (n.e.). 

 

 

 

 

... auch interessant:

H2 hat längere Pause!!

Da der Westdeutsche Basketball-Verband den Spielbetrieb im Jahr 2020 bis auf Weiteres wegen des Coronavirus …

H2 gewinnt Abstiegsduell

SV Haspe 70 II – TG Voerde 72:56 (40:32) Einen weiteren wichtigen Heimsieg konnte die …