Last Second Sieg gegen BG Biggesee

Wie erwartet war das Spiel gegen BG Biggesee ein hartes Stück Arbeit mit einem glücklichen Ende für die 70er. Die Gastgeber fingen stark an und erspielten sich durch eine intensive Defense viele Wurfmöglichkeiten in dem ersten Viertel. Allerdings war die Trefferquote unterirdisch. Im Gegenzug nahmen die Gäste aus dem Sauerland das Tempo immer wieder runter und schliechen ja schon förmlich nach vorne. Hinzu kam, dass die BG einfach eine Traumwurfquote an dem Tag legte. Am Ende hatten die Sauerländer 9-14 Dreiern getroffen.  Die 70er versuchten immer wieder Tempo zu machen, dies gelang jedoch nicht und die Hasper passten sich dem Spiel der Olper an. Ungewohnt aber nicht unverdient lag man zur Halbzeit mit 35:42 hinten. Nach dem Seitenwechsel traffen die 70er endlich wieder von Außen doch das Trio Wente, Frey und Kouyate hatte immer eine Antwort. So blieb der Gast permanent in Führung 53:46 (34 Min.). Ein kleiner Endspurt zum Viertelende brachte dann die 70er auf 57:60 dran. Jetzt war es jedem in der Halle klar es wird bis zum Ende spannend. Die Gastgeber starteten sehr gut in das letzte Viertel und übernahmen die Führung. Doch die Gäste waren an dem Abend hartnäckig und hatten immer wieder eine passende Antwort. Kein Team konnte sich absetzen und die Spannung stieg. So auch knapp 30 Sekunden vor Ende gingen die 70er durch einen Freiwurf von Florian Tomann mit 80:78 in Führung. Die Gäste konnten nicht ganz ausspielen. Der Pointguard Lopeta ging zum Korb und legte den Ball rein. Auszeit Haspe. Spielzug für den letzten Angriff  war klar. Die Gäste wollten in die Verlängerung und spielten eine tiefe 3:2 Zone. Die 70er doch mit dem Siegeswillen und spielten Marcus Höhn frei unter dem Korb, jedoch ging der Ball daneben (es sah leicht Foulverdechtigt aus). Florian Tomann steht goldrichtig, holt sich den Rebound, wirft über die Langen von Biggesse drüber und verwandelt! BG hat noch knappe zwei Sekunden, doch die Gäste wissen nicht mehr abzuschliessen. Endlich Jubel!!! 82:80 Sieg und der zweite Platz ist fast sicher. Zu dem ist man immer noch an dem Tabellnführer aus Ibbenbüren dran.

SV Haspe 70: BG Biggesee  82:80 (20:21, 15:21, 22:18, 25:20)

Urban, Wolf 5, Frey, Luchterhandt 23, Tomann 17, Seybold 9, Wasielewski 7, Marscheider 2, Höhn 19, Nsiabandoki

... auch interessant:

Phoenix Hagen vs. Bayer Leverkusen

Am Freitag den 13. August wird Phoenix Hagen in der Vorbereitung auf die kommende ProA …

Yannik Springkämper wird ein 70er

Die Hasper freuen sich über den Zugang im Trainerteam und begrüßen Yannik als Trainer der …

Ein Kommentar

  1. Karl-Heinz Langer

    Puuuuh! Herzschlagfinale wie Phoenix.
    Wir haben nicht Marc Dorris aber dafür einen “Flo Two Man”!