Letzter Saison-Tanz vom Loco-Express…

Am morgigen Mittwoch Abend tritt der Loco-Express zum Saison-Finale um 20.30 Uhr im HAXA-Dome gegen den TV Freudenberg an. Ein Spiel mit einer gewissen Brisanz – zumindestens für die Gäste aus dem Siegerland. Im Falle eines Sieges würden die Freudenberger den aktuellen zweiten Tabellenplatz verteidigen und somit eine Aufstiegsoption in die Oberliga erhalten. Bei einer Niederlage gegen den heimischen Meister droht hingegen ein “abrutschen” auf den undankbaren vierten Platz zum Saisonfinale.

Das Team von Trainer Heikel Ben Meftah spielt nach durchwachsenen Start eine gute Saison – die relativ klein gewachsene Mannschaft imponiert durch gute Guards und einem immensen Kampfeswillen. Aufgrund der obig dargestellten Situation werden die Siegerländer alles “Geben” um den Loco-Express zu Fall zu bringen. Das Hinspiel war jedoch eine klare Sache und konnte von den Eversbüschen sicher mit 31 Punkten Differenz gewonnen werden.

Das Team ist mit weitestgehend vollzähligen Kader am Start und will den Saison-Ausklang positiv gestalten, eher mit Hasper Gold die erfolgreiche Saison mit einem weiteren Meistertitel begossen wird.

... auch interessant:

Eskalation in Berlin – LOCO EXPRESS Ü40 verteidigt den Titel!

Auch der Meistertitel der Ü40-Herren geht 2022 an den LOCO-Express! Spielerisch letztlich ungefährdet, aber dennoch …

LOCO-EXPRESS auf dem Weg nach Berlin – Mission Titelverteidigung…

Am Wochenende steht die nächste “Mission Gold” für die Ü40 Herren auf dem Programm. Hierbei …