LOCO EXPRESS mit Dampf zurück auf die Schiene

Eigentlich läuft doch alles nach allseits gewohntem Plan für den LOCO Express – eine hochkarätige Neuverpflichtung hat die Aufnahmehürden erfolgreich genommen, das Merchandizing dreht auf Hochtouren und die notwendigen Events (u.a. Foto-Shooting und Benefits-Spiel) sind bereits in der Planung.

Dennoch ist dieses Jahr leider einiges “ANDERS” als in den letzten drei erfolgreichen Meisterjahren. Bierkonsum nur außerhalb der Halle, Mundschutz zum Betreten des Quamboni, verspäteter Saisonbeginn Ende Oktober in der Landesliga mit 13 statt bisher 11 Gegnern.

Was wird “DAS” bloss geben? Doch beginnen wir der Reihe nach..

Mit Robin “BALU” Gieseck (2,10 m) stößt der nächste 2m+ Mann zum Express und verstärkt die aktuelle Center-Riege um Storch (2,09m), Fassou (2,04m), MC (2,00m), Matze (2,04m) und Tofer (2,06m). Damit sind wir nun in der Lage die mit durchschnittlich 2,05m vermutlich größte Landesliga Starting Five in der Historie des WBV an den Start zu schicken. Reicht wohl nicht fürs Guiness Buch der Rekorde, aber dennoch erwähnenswert und für kleingewachsene Gegenspieler im nächsten Jahr ein wandelndes Miss-Match. Wer dabei die Point-Guard Position übernimmt, entscheidet sich im nächsten Training zwischen Storch und MC beim Parcour-Dribbling, alternativ beim Dreier-Shoot-Out zwischen Tofer, Matze und Fassou! Verlierer zahlen Kiste…

 

Die Gegner für das nächste Jahr sind ebenfalls etwas durchrotiert und wurden auf 13 aufgestockt. Freudenberg mit “fantastischem” Meister-Coach darf sich in der Oberliga probieren, Siegen und Lüdenscheid 2 nicht mehr dabei, dafür zusätzliche Mannschaften aus der Umgebung mit dem TUS Breckerfeld, TG Voerde und Iserlohn 3 die dem Express sicherlich gerne ein Bein stellen wollen. Hinzu kommen die aufgerüsteten Teams um Boele Kabel (mit Zahner-Gothen) und dem TSV 2 (mit Timmy Judtka) die – wenn man den Gerüchten glauben darf – gerne ab Ende Oktober oben mit spielen wollen. Schauen wir mal, ob den Worten dann auch Taten folgen können…

 

Zum Merchandizing 2020 bestehen bereits viele Ideen – Maschine und Nils sind hierbei bei den Trikots maximal gefragt und gefordert. Eigene Bierdeckel, Golfbälle, singende Flaschenöffner und anderes “unnützes” Zeugs sind bereits bestellt oder im fortgeschrittenen Planungsstatus. Die Location für das Fotoshooting bleibt “Corona-getreu” jetzt erstmal noch in den Köpfen des diesjährigen Planungskommitees.

Frei nach dem Motto “Unnütz” aber “Geil” werden wir auch hier dieses Jahr mit neuem “MOTTO” unser Bestes geben!

... auch interessant:

H3: Loco-Express gegen Beton-Zone!

Am heutigen Mittwoch trifft der Express um 20.30 Uhr auf die Beton-Zonen-Künstler vom TUS Fellinghausen. …

Ü40: Express rauscht zur zweiten Westdeutschen-Meisterschaft!!

Letztlich ein “völlig ungefährdeter” aber eher “zu einfacher” nächster Schritt zur zweiten westdeutschen Meisterschaft in …