Nach Tiefschlaf gewinnen die Hasper Oldies Spiel auf Emst

Emster Eagles II – SV Haspe 70 V  49:55 (12:8 ; 12:19 ; 8:12 ; 17:16)

Die Hasper Oldies gewinnen das Spiel bei den Emster Eagles II.

Mit “nur” 10 Mann spielten die Hasper Oldies auf Emst und verschliefen den Start vollkommen. 11:0 hieß es nach 5 Spielminuten für die furios beginnenden Gastgeber. Die beiden Coaches Dirk “Willi” Westhoff und Arno “Gepard” Rissmann waren bereits zur ersten Auszeit gezwungen, weckten das Team auf und gaben lautstarke Anweisungen. Prombt folgte die beste Phase der Hasper. Mit 25:3 in den nächsten 11 Minuten legten die Hasper den Grundstein zum Erfolg. Engagiertere Defense sowie Geduld und gutes Passspiel gegen die Emster Zone waren die Folge. Martin Korzenweski konnte immer wieder in der Zone freigespielt werden und war im 2. Viertel nicht zu stoppen (10 Punkte zw. Minute 12 und 16), Alper Yurttas erhöhte per Dreipunktwurd auf 25:15 für die Gäste. Doch dann schlichen sich in der Defense wieder einige Nachlässigkeiten ein, die die Emster durch teilweise wilde, erfolgreiche Würfe auf 3 Punkte herankommen ließen (Pausentee: 24:27).

Im 3. Viertel spielten die Oldies in der Offense vielfach weiter geduldig, auch wenn nicht alles klappte was versucht wurde. Da die eigene Turnoverzahl zu hoch war und die Rückraumsicherung nicht wie von den Coaches gefordert funktionierte und den Emstern viele Fastbreaks ermöglichte, konnte die Führung nur leicht ausgebaut werden (+7 – 30. Minute). Zu Beginn des 4. Viertels setzen sich die Hasper über Centerpunkte weiter ab (34:45 – 33. Minute), eher die Gastgeber den Defensedruck noch verstärkten und innerhalb von 2 Minuten auf einen Punkt verkürzten (44:45 – 37. Minute). Die Gastgeber pressten und foulten fortan, doch 2 Feldkörbe und 6 von 7 getroffene SV70-Freiwürfe in den letzten 3 Minuten ließen das Spiel nicht mehr kippen.

Ein Dank geht an die beiden Coaches, die das Team wachrüttelten, viel Input gaben und das Team zum Sieg coachten!

Fazit: Verschlafener Start, dann viel Einsatz und geduldigeres Offensspiel. Viel Einsatzzeit für alle Spieler, Neuzugänge müssen sich erst ans Team gewöhnen und umgekehrt. Ersten Sieg eingefahren.

Ausblick:Nächstes Spiel, Donnerstag, 3.11.22, 18:45 Uhr, SV70 V vs. TV Hohenlimburg II

Teamstats:
SV 70 V: 2 Dreier, 16 Fouls, 11/21 FW
Gegner: 4 Dreier, 18 Fouls, 3/9 FW

Punkte 5. Herren
Abreu 8 (3/4 FW) 1xD , Galla 3 (1/4 FW), Koop 8, Korzeniewski 12 (2/4), Langer 2, Lück 11 (1/1 FW), Plonka, Wagener 2, Wolf 3 (1/2), Yurttas 6 (3/4 FW) 1xD.

Über MarkusL

... auch interessant:

Oldies verlieren verdient beim Aufstiegsfavoriten

TSV Hagen 1860 III – SV Haspe 70 V  62:40 (21:11 ; 17:13 ; 15:9 …

Oldies gewinnen Kampfspiel gegen Hohenlimburg 2

SV Haspe 70 V – TV Hohenlimburg II 56:40 (20:12 ; 11:12 ; 8:10 ; …