Nächste Klatsche

TVG Kaiserau – SV Haspe 70 II 70:47

Mit der vierten Niederlage in Folge kamen die zweiten Herren des SV Haspe 70 aus Kaiserau zurück. Dabei spielten die 70er zu Beginn ihren besten Basketball und lagen mit 0:4 (2.) in Front, um die Gastgeber dann nach bitteren Fehlern in der Defense an sich vorbeiziehen lassen zu müssen. Anschließend hatten die Kaiserauer leichtes Spiel, denn die Gäste spielten offensiv viel zu statisch und waren defensiv oft nicht in der Lage, ihren Gegenspieler vor sich zu halten. Wenn die Hasper die Kaiserauer dann mal zu schlechten Abschlüssen zwangen, ließen sie leider viel zu viele Offensivrebounds der Hausherren zu und luden diese so zu zweiten oder gar dritten Chancen ein, die die Gastgeber dann in Korberfolge ummünzen konnten. Zu allem Überfluss verletzte sich Center Jonas Pohl bereits früh im zweiten Viertel und wird wohl, genau wie Philipp Urban und Angelo Meli, für lange Zeit ausfallen. Marvin Waltenberg kassierte im zweiten Spielabschnitt bereits sein viertes Foul und konnte somit erst im finalen Viertel wieder eingesetzt werden. Insgesamt zu viele Nackenschläge für die Gäste, die aufgrund von weiteren Verletzungen, beruflichen Verpflichtungen, Urlauben und Uni  seit Wochen und Monaten nicht vernünftig trainieren können. So rutscht die zweite Herrenmannschaft langsam aber sicher Richtung Abstiegszone und sollte trotz der schwierigen Situation schnellst möglich den Turnaround schaffen.

SV70: Marc Siewert (3), Offermann (2), Kühl, Strahl (12), Waltenberg (5), Neumann (7), Splitt (5), Pohl (3), Jan Henrik Siewert (5), Obrebski (5).

... auch interessant:

H2 hat längere Pause!!

Da der Westdeutsche Basketball-Verband den Spielbetrieb im Jahr 2020 bis auf Weiteres wegen des Coronavirus …

H2 gewinnt Abstiegsduell

SV Haspe 70 II – TG Voerde 72:56 (40:32) Einen weiteren wichtigen Heimsieg konnte die …