Nichts zu holen in Boele

SG VFK Boele-Kabel 2 – SV Haspe 70 53:40 (23:16)

 

Eine deutliche Niederlage setzte es für die Damen des SV Haspe 70 beim Tabellenführer aus Boele. Dabei spielten die 70erinnen zu Beginn der Partie gut mit, versäumten es aber, immer wieder, ihre Chancen zu verwerten (9:8, 8.), sodass sie anfangs knapp zurücklagen Als dann auf Seiten der Gastgeberinnen Lisa Miekus heiß lief und drei Dreier erzielen konnte, setzten sich die Boelerinnen erstmal etwas weiter ab (22:12, 16.), doch bis zur halbzeit konnten die Gäste ihren Rückstand wieder ein wenig verkürzen.

Nach der Pause begann dann die schwächste Phase auf Seiten der Hasperinnen. Offensiv produzierten sie viele unnötige Turnover oder ließen beste Gelegenheiten aus und auch defensiv ließen die 70erinnen jetzt nach. Die Gastgeberinnen wussten diese Dürreperiode zu nutzen und setzten sich bis auf 42:22 (31.) ab, ehe die 70-Ladies nach einer Defenseumstellung noch einmal bis auf 46:36 (38.) verkürzen konnten. Doch zu mehr reichte es dann allerdings nicht. Im Gegenteil, die Boelerinnen legten noch einmal “eine Schüppe drauf” und siegten am Ende souverän.

 

SV70: Grevelhörster (4), Schade (10), Thurn (3), Milanovic (4), Rödl (3), Kahlke (4), Rosenbaum (2), Cording (2), Schmidt (2), Rietz (2), Dürwald (4).

Über SV HASPE 70

... auch interessant:

SV70-Spieler beim AO-Cup

Auch beim diesjährigen AO-Cup in Vechta war der SV Haspe 70 vertreten. Noah Erfeld und …

H1: Ur-70ger geht den nächsten Schritt

Der Ur-Siebziger Luis Uhlenbrock (*2005) wird ein fester Bestandteil der 1. Mannschaft des SV Haspe …