Schlechten Tag erwischt

Die Hasper u16-1 kehrte mit einer Niederlage aus Essen zurück. Der Tabellennachbar ETB Essen konnte sich durch eine engagierte Leistung und eine gute Trefferquote am Ende mit 69:55 durchsetzen.

Die Hasper verschliefen leider die komplette erste Halbzeit, teilweise zog Essen mit 18-20 Punkten Vorsprung davon. Die Hasper bewegten ihre Beine kaum oder zu langsam, sowohl offensiv als auch defensiv war man einfach zu langsam. In der Halbzeit hatte man sich Besserung vorgenommen. Dies gelang aber nur teilweise. Das dritte Viertel konnten die Hasper ausgeglichen gestalten. Im letzten Spielabschnitt funktionierte es als Team ein wenig besser, allerdings fuhr der Gastgeber das Tempo auch ein wenig herunter. Den letzten Spielabschnitt konnten die Hasper also für sich entscheiden. Dennoch gingen die Essener als verdienter Sieger vom Platz. Mit Schlafwagen-Basketball kann man nun mal keine Spiele gewinnen.

Nächste Woche ist der Tabellenführer Bayer-Uerdingen zu Gast am Quambusch. Zwei intensive Trainingseinheiten möchte man nutzen, ob an den Defiziten zu arbeiten.

Positiv zu erwähnen noch der Zusammenhalt des Teams. Die Jungs feuerten sich, egal bei welchem Spielstand, immer gegenseitig an, auch wenn an diesem Tag leider kaum etwas gelang.

 

ETB Essen – SV Haspe 70    69:55

... auch interessant:

LOCO-Express nimmt langsam wieder Fahrt auf!

Das Motto „GOING LOCO“ – Mission Gold“ steht auch in der neuen Saison 2018/2019 im …

Spitzenspiel am Mittwoch

Am Mittwoch findet in der TH Quambusch das Spitzenspiel der Landesliga Gruppe 6 statt. Um …