Spiele der “alten” Herren starten mit Doppelpack…

Eine knüppelharte Woche steht dem gesamten Loco-Express aktuell mit drei schwierigen Spielen ins Haus! Sowohl die Ü35, als auch die Ü40 starten dabei in dieser Woche in die neue “Alt-Herren-Saison 2022/23” und auch die Landesliga nimmt wieder “Fahrt” auf!

Den Startpunkt setzt hierbei die neuformierte Ü35 mit einem Heimspiel in der ersten Qualifikationsrunde am späten Mittwoch Abend gegen wohlbekannte Gegner von der Südwest Köln. Unser Team wurde hierbei sinnvoll intern verjüngt (Haruun, Timmä, Bruder) und extern zudem clever durch Frodo, Sebo und Moff ergänzt, so dass eigentlich ein ausgewogener und vor allem großer Kader dieses Jahr zur Verfügung stehen sollte. Doch in der Theorie geplant, machen einige Verletzungen, Krankheiten und berufliche Verpflichtungen den ergänzenden Einsatz alter Recken bereits in diesem Spiel notwendig, um die “volle” Mannstärke auf´s Parkett zu zaubern. Grundsätzlich ist hierbei der Spielmodus zudem sehr einfach – bei einem Sieg steht man bereits als Teilnehmer bei der westdeutschen Meisterschaft am 25. Februar fest, bei einer Niederlage hätte man die Möglichkeit als Lucky-Looser noch über zwei weitere Qualifikationsspiele die Finalrunde zu erreichen. Der erste Gegner aus Köln ist aber definitiv sehr ernst zu nehmen und für sein durchaus kompromissloses und körperlich hartes Spiel bekannt! Es gilt also die Energie der Gäste zu “matchen” und die eigenen Vorteile am Brett wie in der Vergangenheit gnadenlos zum eigenen Vorteil aus zu nutzen.

Bereits am Donnerstag führt dann die Reise der Ü40 als amtierender “Deutscher Meister” ins benachbarte Düsseldorf. Gegner im ersten Qualifikationsspiel (20:30 Uhr – Comenius Gymnasium) sind die ART-Giants um Gerrit Terdenge and Friends gegen die man sich in der Vergangenheit bereits öfters schwerer als nötig getan hatte. Neu im eigenen Kader sind Fassou (Rookie), Sebo und Günni, während der Einsatz von Seba (Schulter-OP/ raus bis mindestens Februar), Balu und Benny (beide krank) vermutlich eher ausgeschlossen ist. Die Konkurrenz ist in diesem Jahr bereits in NRW auch deutlich stärker ein zu schätzen als in der vorigen Saison – so stellen sowohl die TG Düsseldorf (Dauerkonkurrent bei der Ü35 um Böhm, Collington, Zivanovic, …), als auch eine Spielgemeinschaft aus Paderborn/Salzkotten (+30 vs. VFK/BG im ersten Spiel mit Atsür, Lieneke, Marius Nolte, …) extrem hohe Hürden für den Titelverteidiger zum frühen Zeitpunkt der Saison dar.

Abgeschlossen wird die “Hammer-Woche” letztlich mit einem Derby am Samstag in Vorhalle. Auch hier hängen die “Trauben” stets sehr hoch, so dass abzuwarten bleibt welche müden Körper nach den vorherigen Spielen noch einsatzbereit sind, und die Kastianien eher von unseren ausgeruhten “Jungspunden” um Helium & Friends aus dem Feuer zu holen sind.

Über Robin Lemke

... auch interessant:

Ü40: Easy going – Giants nur Spielball vom Deutschen Meister…

ART Giants Düsseldorf – LOCO-EXPRESS Ü40  51:108 (14:34,13:26,8:27,16:21) Nach dem sehr mühsamen Sieg der Ü35 …

Zermürbender Kampf endet mit Sieg nach Verlängerung

LOCO-EXPRESS Ü35 – Südwest Köln 93:86 n.V. (19:18,17:19,20:14,20:26, 14:7) Was eine schwere Geburt für unsere …