Tolle Leistung, ……. aber kein “Happy End”

      BBG Herford – SV Haspe 70 110:101 (56:54)

Nach einem mitreißenden und fairen Spiel, in dem die 70er absolut auf Augenhöhe mit den Ostwestfalen agierten, mussten sich die Hasper vor rund 500 Zuschauern letztendlich knapp geschlagen geben und somit den Herfordern den Meistertitel der 2. Regionalliga 2 überlassen.

Von Beginn an spielten beide Mannschaften mit hohem Tempo und zeigten sich überaus treffsicher. Während die Gastgeber zunächst vor allem über ihre Center Herold und Humke punkten konnten, hielten die Gäste zumeist aus der Distanz dagegen. So stand es nach dem ersten Viertel sage und schreibe 34:32 für Herford. Danach blieb das Spiel lange eng, ehe die Herforder kurz vor der Halbzeit nochmal anzogen und sich erstmal etwas weiter absetzen konnten (54:45, 28.). Doch die 70er zeigten sich keineswegs geschockt und konnten durch Punkte ihrer besten Akteure Justin Dennis und Michael Wasielewski wieder aufschließen, sodass es beim Stand von 56:54 für Herford in die Kabinen ging.

Nach dem Pausentee starteten die 70er dann furios in die Partie und konnten sich nun ihrerseits etwas weiter absetzen (61:74, 25.) und Herford schien etwas angeknockt. Doch nun brachten eine genommene Auszeit und der starke Philipp Humke die Ostwestfalen innerhalb kürzester Zeit wieder in die Partie zurück, sodass die Führung der 70er vor dem finalen Spielabschnitt nur noch zwei Punkte betrug (77:79).

Auch im letzten Spielabschnitt blieb die Partie eng und umkämpft. Bis vier Minuten vor Schluss lagen die 70er knapp in Front, ehe Karl Gronau durch einen verwandelten Dreier die Führung für die Herforder zurückerobern konnte (90:89). Nick Tomsick und Timo Bode erhöhten die Führung für die Herforder und den Haspern lief langsam aber sicher die Zeit davon. Zwar erspielten sich die Gäste noch vier offenen Dreier, aber diese gingen “in and out” und so mussten die Gäste nun ihr Glück durch Stoppen der Uhr versuchen. Die Ostwestfalen behielten jedoch an der Freiwurflinie die Nerven und konnten sich so letztendlich verdient die Meisterschaft sichern. Hierzu noch einmal herzlichen Glückwunsch nach Herford!!

Für die enttäuschten Hasper bleibt also wieder einmal “nur” der zweite Tabellenplatz, nichtsdestotrotz zeigten 70er in einem fantastischen Spiel ebenfalls eine tolle Leistung und hätten mit ein wenig mehr Glück auch als Sieger vom Feld gehen können. Letztendlich kostete die Hasper aber die Schwäche beim Defensivrebound den Sieg.

Ein ganz herzliches Dankeschön geht an die zahlreich mitgereisten Fans. Insgesamt etwa 60, angereist in einem vollen Reisebus und in zahlreichen Privat-PKWs, gaben alles, unterstützten das Team fantastisch und feierten am Ende auch den “Verlierer”. Auf der Rückreise feierten die Fans gemeinsam mit dem Team, blickten auf ein spannendes Endspiel und eine überaus positive Saison zurück. 

fanbus-1IMG_1091IMG_1308IMG_1134

IMG_1280IMG_1140IMG_1278IMG_1282

 

Im bevorstehenden Saisonfinale am kommenden Samstag gegen BG Hagen 2 wollen Team und Fans noch einmal alles geben, um stimmungsvoll und gut gelaunt in die wohlverdiente Saisonpause gehen zu können.

SV 70: Urban, Wolf, Dennis (26), Luchterhandt (7), Tomann (8), Toptan (3), Wasielewski (22), Marscheider (16), Höhn (19), Nowak.

... auch interessant:

H2 hat längere Pause!!

Da der Westdeutsche Basketball-Verband den Spielbetrieb im Jahr 2020 bis auf Weiteres wegen des Coronavirus …

H2 gewinnt Abstiegsduell

SV Haspe 70 II – TG Voerde 72:56 (40:32) Einen weiteren wichtigen Heimsieg konnte die …