u16 sichert sich den zweiten Platz

SV Haspe 70 – Noma Iserlohn 78:59 (46:30)

Nach dem ungefährdeten Sieg gegen den Tabellenvierten aus Iserlohn sind die 70er am letzten Spieltag nun nicht mehr von Tabellenplatz 2 zu verdrängen und können insgesamt positiv auf die Spielzeit zurückblicken. Angeführt vom starken Jan Henrik Siewert legten die Hasper gleich gut los und konnten sich bereits nach dem ersten Viertel einen beruhigenden Vorsprung erspielen. Danach wurde die Partie gegen die Waldstädter, die auf ihren JBBL-Spieler Erik Krumme (Phoenix Hagen) verzichten mussten, zwar etwas ausgeglichener, doch auch den zweiten Spielabschnitt konnten die Gastgeber knapp für sich entscheiden und lagen somit zum Pausenpfiff recht komfortabel in Front. In der zweiten Halbzeit wurde auf Seiten der 70er dann munter durchgewechselt, ohne dass die Iserlohner noch einmal die Gelegenheit bekamen, das Spiel für sich zu entscheiden. Erfreulich auf Seiten der Hausherren, dass alle Spieler punkten konnten.

SV 70: Micanovic (11), Thurn (2), Siewert (17), Priebe (19), Buballik (2), Strahl (2), Voß (2), Koop (2), Glavovic (12), Szemeitat (5), Stippe (5).

Über SV HASPE 70

... auch interessant:

Play-Offs in Haspe: Alle in die Halle!

Am Freitag, 12. April ist es in der Hasper Rundsporthalle soweit: Play-Offs in der 1. …

Spiel 1 geht an die Miners

Trotz der letztlich hohen Auswärtsniederlage beim Favoriten in Essen, konnten die 70ger auf eine passable …