U10.1 – erfolgreich in Schwelm

RE Baskets Schwelm – U10.1        65 – 87 (29 – 38)

Am zweiten Advent kam es für die U10.1 auswärts und früh um 10:00 Uhr zum Duell mit den RE Baskets Schwelm. Die Schwelmer sind in dieser Saison ein wenig die Wundertüte der Liga. So unterlagen sie am 2. Spieltag den starken Südwestlern aus Wuppertal nur knapp mit vier Punkten, um am 3.Spieltag dem Team aus Boele die bislang einzige Niederlage der Saison zuzufügen.

In Schwelm traf man dann in angenehmer Atmosphäre auf eine Mannschaft auf Augenhöhe und so sollte sich dann auch zunächst das Spiel entwickeln. Vom Sprungball weg entwickelte sich eine dynamische Partie, in der die Heimmannschaft den besseren Start für sich verbuchen konnte. Bedingt durch die, wie häufig in dieser Saison, noch höhere Korbanlage fiel es den jungen Haspern gerade im ersten Achtel schwer die Korbleger zu verwandeln. Allerdings zeigte sich schnell, dass es allen mittlerweile leichter fällt sich darauf einzustellen und Lösungen zu finden. Den leichten Rückstand aus dem ersten Achtel konnte man trotz der Wechsel gut ausgleichen und mit Beginn des zweiten Achtels die Führung erobern, die bis zur Halbzeitpause ausgebaut werden konnte.
Mit eihem Halbzeitstand von 29:38 aus Sicht der Heimmannschaft ging es weiter und die Schwelmer kamen etwas besser aus der kurzen Pause. Die kurze Phase der Neuorientierung nutzten sie, um das Viertel mit 12:8 für sich zu entscheiden. Es schien, als wollte das Spiel kurz kippen. Mit der kurzen Ansage, die Verteidigungsarbeit wieder zu intensivieren schafften es die Blau-Gelben nun sich zahlreiche Ballgewinne zu erarbeiten und das Spiel wieder an sich zu reißen. Während den Haspern nun weiterhin tolle Aktionen als Team aber auch bei Einzelleistungen gelangen, ging den Schwelmern etwas die Puste aus. Gerade im siebten Achtel legten die jungen Hasper einen Gang zu und erspielten sich eine 21 Punkte-Führung vor dem letzen Spielabschnitt. Mit ertönen des Schlussignals war auf Seiten der Hasper die Freude groß dieses schwierige Auswärtspiel für sich entschieden zu haben. Gebührend gefeiert wurde dies dann auch standesgemäß mit der Hasper Bombe.

Für Haspe 70 spielten:
Milla, Lotta, Leni, Louisa, Lennis, Ayub, Noah, Youssef, Lejs

Fazit:
Wieder einmal eine tolle Teamleistung. Das Team zeigte sich vor allem beim Rebound, auch gegen einen großen Spieler verbessert. Ebenso entwicklt sich das Zusammenspiel weiter und auch das schnelle Umschalten von Angriff und Verteidigung funktioniert von Spiel zu Spiel besser.
Alle Kinder haben sich heute voll in das Spiel reingeworfen und sich den Auswärtserfolg verdient.
Am nächsten Spieltag treffen wir zu Hause zum Hinrundenabschluss auf das Team von Boele-Kabel. Ein weiteres starkes Team in der Liga,auf das wir uns in dieser Woche gut vorbereiten werden.

... auch interessant:

U10.1 – Pflichtaufgabe erfüllt

U10.1 – Tus Iserlohn Kangaroos 108 : 70 (54:37) Am vergangenen Samstag trat die U10.1 …

U10.1 – zu Hause gegen die Kangaroos

Im Heimspiel treffen die U10er in der Rundturnhalle Haspe am kommenden Samstag, 07.03.2020 auf das …