U10-1 muss sich (wieder) geschlagen geben

Viel hatte man sich gegen das Tabellenschlusslicht aus Essen vorgenommen, aber schon nach einigen Minuten war klar, dass man gegen die großgewachsenen Gastgeber chancenlos war. Zu Beginn noch ein wenig ängstlich, verlor man von Achtel zu Achtel den Respekt vor der Größe der Essener und konnte bspw. im dritten Achtel eine großartige mannschaftliche Leistung zeigen (22:12). Trotzdem setzten sich die Essener Punkt für Punkt ab und war mal die erste Wurfchance nicht erfolgreich, sorgte die Größe für zweite und dritte Chancen. Mit 25:16 ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit wollte man die fehlende Größe mit Cleverness kontern. Das funktionierte allerdings nur im siebten Achtel, das man auch gewinnen konnte. Die restlichen Achtel wurden verloren, so dass es am Ende eine zu hohe Niederlage wurde (65:40),  die aber auch vollkommen in Ordnung ging.

Martin Miethling: 

„Wir müssen an (Entscheidungs-) Tempo zulegen und unsere Chancen hochprozentiger nutzen, aber am wichtigsten für die kommenden Spiele wird es sein, zu verstehen, was es heißt, vor oder hinter seinem Gegenspieler zu stehen.“

Für die 70er spielten: Jonathan, Mika, Gabriel, Felix, Moritz, Efe, Niklas, Magnus & Vincent

Über Martin Miethling

... auch interessant:

Einmal Gast, einmal Gastgeber – zweimal BBA Hagen

Vorbericht BBA 2 – U10-2 / U10-2 – BBA 26.11.2022 / 29.11.2022 In der kommende …

U10-3 mit Niederlage gegen TuS Breckerfeld

Die U10-3 spielte am Dienstag den 22.11 gegen Breckerfeld. Mit 12 spielbereiten Spielerinnen und Spielern …