u12 gewinnt Topspiel

Dieses Spiel hatte es in sich, nicht nur für die zahlreichen Zuschauer und Spieler, sondern auch für die jeweiligen Trainer. Doch zunächst von Anfang:

So war es 14 Uhr als das Spiel losging. Die circa 50-60 Zuschauer in der gut gefüllten Öwen-Witt Halle nahmen Platz und freuten sich auf ein hochklassiges u12 Spiel , wofür alle Anwesenden, seien es Haspe – oder TSV Anhänger, belohnt wurden. Das 1.Viertel zeigte schon, in welche Richtung das Spiel gehen sollte, nämlich in ein bis zum Ende enges Spiel. Hier erzielten beide Teams fast immer im Wechsel Körbe und so ging man mit einem Unentschieden von 17:17 ins 2.Viertel. Das 2.Viertel begann eigentlich ganz gut für uns. Wir starteten direkt mit einem 8:0 Run in das Viertel und erarbeiteten ein kleines Polster. Doch dieses kleine Polster wurde von den kämpferischen und hartnäckigen Mädels wettgemacht und so ging es ebenfalls mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause.

Über das Verspielen des Vorsprungs ärgerte man sich sehr und stellte sich für die 2.Halbzeit auf die Pass-and Cut Taktik , womit die Mädels größtenteils scorten, ein.

Das 3.Viertel war dann das Beste im Spiel, welches letzendlich den hauchdünnen Sieg entschied. Nach einem kleinen Rückstand zu Beginn des 3.Viertels legte an ein 13:2 Run hin und führte in der 29. Spielminute 51:42. Leider kassierte man noch 2 Körbe mit Ablauf der 24-Sekunden Uhr bzw Spielzeit und ging mit einem 5-Punkte Vorsprung ins letzte Viertel. Hier waren die Mädels wieder bissiger und so hatten sie ein 8-Punkte Polster, welches im letzten Viertel erarbeitet wurde, Punkt für Punkt auf. In der 39.Spielminute führte man 62:61 + Ballbesitz. Leider wurde eine schlechte Entscheidung getroffen und so hatten die Mädels nach langer Zeit die Möglichkeit, in Führung zu gehen. Doch der starke Marc Siewert holte ein Steals gegen die ebenfalls starke Aufbauspielerin und scorte. Noch 11 Sekunden zu spielen , Auszeit TSV Hagen. Nach der Auszeit verteidigte man sehr stark und gewann letzendlich 64:62. Danach kannte der Jubel bei Eltern und Spielern keine Grenzen mehr!!

Fazit: Wirklich ein super Spiel. Für die Zukunft sollte man sich vornehmen sich nicht auf kleinen Vorsprüngen auszuruhen und weiter Basketball spielen, weil die kleinen Dinge in so einem engen Spiel zur Entscheidung über Sieg und Niederlage führen.

TSV Hagen 1860 : SV Haspe 70 62:64

Punkte SV70:

Marc (19), Johannes (12), Ilias (11), Julian (8),  David (6), Jendrik und Jarno (je 4),  Vinzent und Lukas.

... auch interessant:

Saisonbericht u14-1

Eine Zeit mit Höhen und Tiefen erlebte die u14-1 in der Saison 2017/2018. Nach der …

Gutes Spiel gegen die Citybaskets

  u14 : Citybaskets Recklinghausen 59:83 Eine gute Leistung zeigten die Siebziger beim letzten Spiel …