U14 scheitert in Breckerfeld

Das erste Spiel der Hasper U14 endet leider nicht wie erhofft. Nach einem hart umkämpften Spiel in Breckerfeld freuten sich die Gastgeber über den Sieg. 

Für beide Seiten waren die ersten Minuten sehr holprig. Erst langsam kamen beide Teams ins Spiel und ließen ihren Fähigkeiten freien lauf. Die ersten Zehn Minuten waren die Hasper Kids noch nicht im Spielgeschehen angekommen, auf dem Feld wurde weder wie geplant schnell, noch im Team gespielt.  Nach einem unbeholfenem ersten Viertel stand es daher auch 16:16. 

Das zweite Viertel zeigte dann schon eher die erwünschte Schnelligkeit. Egal ob Fastbreak oder Set offense, die Hasper zeigten einen guten Überblick und ließen den Ball laufen. Dadurch konnten viele einfach Punkte erzielt werden. Was im Angriff sehr gut geklappt hat, wollte in der Verteidigung nicht funktionieren. Der Gegenspieler wurde teilweise einfach nur begleitet und Punkte der Gastgeber einfach zugelassen. Das zweite Viertel zeigte also schon die Richtung in die es gehen soll, schneller Basketball mit einfachen Abschlüssen und das als Team! Nach einem verbesserten, aber noch ausbaufähigem zweiten Viertel stand es bis dato 35:42 für die Hasper.

Doch anstatt an die Leistung aus dem zweiten Viertel anzuknüpfen, wurden Pässe direkt zum Gegner gespielt oder Korbleger ohne Verteidiger nicht rein gemacht. Im dritten Viertel kamen dann auch die Gastgeber besser ins Spiel und konnten die Führung für sich gewinnen. Obwohl die Hasper kämpften und versuchten an die Leistung anzuknüpfen, stand es nach 30 Minuten 62:59 für den Gastgeber aus Breckerfeld.

Das letzte Viertel ließ nochmal etwas Spannung zu. Beide Teams spielten vor allem im Angriff schnell und in der Defense eher unkontrolliert. Die letzten Zehn Minuten waren daher ein schnelles hin und her. Die Hasper Kids wollten den Sieg, doch anstatt als Team gemeinsam stark zu sein sollte dieses Viertel geprägt von einzel Aktionen sein. Der Sieg wurde in diesem Viertel aus den Händen gegeben, unter anderem da sowohl das ausboxen, sowie das Stellungsspiel in der Verteidigung noch große Defizite aufzeigte. Wir haben noch viel vor uns, egal ob Korbleger, Box out oder die Defense, mit Fleiß und Training kriegen wir das alles hin!

Entstand: Breckerfeld 83 : 78 Haspe

Doch nun heißt es direkt Kopf hoch und weiter machen! Am Donnerstag begrüßen die Hasper nämlich schon den nächsten Gegner aus Witten. Sprungball ist um 17:30 in der Rundturnhalle Haspe. Beim ersten Heimspiel der Einspielrunde soll auch der erste Sieg für Haspe verzeichnet werden. Und niemals vergessen:

Talent wins games, but teamwork and intelligence wins championships. – Michael Jordan 

(zu deutsch: Talent gewinnt Spiele, aber Teamwork und Intelligenz gewinnt Meisterschaften! Ein Zitat von Michael Jordan)

 

Die Punkte für Haspe: 

Nele (8), Samu(18), Cedric(2), Chagi(8), Jan(26), Ben, Antonia, Allen (4), Lia(12)

... auch interessant:

U14.2 kämpft in Lüdenscheid

Am Sonntag Mittag war die U14.2 des SV Haspe 70 in Lüdenscheid gefordert. Spielbeginn war …

U14.2 in Lüdenscheid gefordert

Am Sonntag ist die U14.2 zu Gast in Lüdenscheid. Nach Trainingsreichen Wochen wollen die jungen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.