U14 siegt in letzter Sekunde

Lüdenscheid : U14.1 75:76
(21:14, 14:12, 14:17, 12:18, 14:15)

Bereits vor Spielbeginn gab es für die Hasper einige gute und schlechte Nachrichten. Samu konnte doch spielen, dafür fielen Lia und Julia kurzfristig aus. Mit 9 Spielern trat das Team also in Lüdenscheid an.
Das Spiel begann verhalten. Die Lüdenscheider nutzten ihre körperliche Überlegenheit und gingen schnell 7:0 in Führung. Besonders beim Rebound aggierten die 70er zu fahrlässig. Mitspringen reicht in den meisten fällen eben nicht aus! Durch gute Aktionen von Nele gelang den Haspern im Anschluss der erste Feldkorb. Bis zum Ende des ersten Viertels blieb der 7 Punkte Rückstand jedoch stabil.
Auch das zweite Viertel war geprägt von viel Unsicherheit bei Abschluss. Trotz einiger guter Angriffe verlegten die Hasper ihre Korbleger oder fingen die Bälle nicht. Da auch die Gastgeber nur 14 Punkte erzielten ging es mit einem 9 Punkte Rückstand in die Halbzeitpause.

Mit Beginn des dritten Viertels kamen die 70er immer besser ins Spiel. Häufig wurden die guten Cuts von Moreno und Niklas durch Pässe von Samu oder Nele gut bedient. Auch beim Rebound packten die 70er nun deutlich besser zu. Einige Unachtsamkeiten in der Defense verhinderten jedoch, dass der Rückstand komplett aufgeholt werden konnte.
Das sollte dann aber im letzten Viertel geschafft werden. Nachdem die Hasper in der 32. Minute auf -1 verkürzen konnten, gelang den Lüdenscheidern ihrerseits ein 8:0 Lauf. Die Hasper gaben sich dadurch jedoch keineswegs geschlagen und antworteten mit einem 0:9 Lauf. Damit war in der 38. Minute der erste Ausgleich seit Spielbeginn geschafft. In den letzten 2 Minuten der Partie konnten die Hasper noch 2 Korbleger erfolgreich abschließen, ließen aber auch leichte Punkte liegen. Die Lüdenscheider konnten in diesen Phase nur noch durch Fouls von den Haspern gestoppt werden. Glücklicherweise verwandelten die Gastgeber nur 2 ihrer 9 Freiwürfe. Die letzten beiden davon 2 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit und einem Spielstand von 61:61. Verlängerung….

Die Verlängerung begann erfolgreich für Haspe. Durch 3 schnelle Punkte ging das Team in Führung. Der Rest der Verlängerung sollte zum Krimi werden. Nachdem Niklas in der 41. und Samu in der 43. Minute ihr 5. Foul gepfiffen bekamen, traf es in der 44. Minute auch noch Nele. Die verbliebenen Hasper Jungs und Mädels kämpften mit allem was sie hatten, konnten den nun noch deutlich überlegeneren Lüdenscheidern aber vor allem beim Rebound nicht mehr viel entgegensetzen. Die Drives der Lüdenscheider konnten wieder nur durch Fouls gestoppt werden. Diesmal konnten diese 4 ihrer 6 Freiqürfe verwandeln. Es war Moreno, der das Spiel durch 4 Punkte in den letzten 2 Minuten offen hielt. Beim Stand von 74:73 bekam Lüdenscheid erneut 2 Freiwürfe zugesprochen. Der ersten verfehlte sein Ziel, der zweite leider nicht. Mit dem 2 Punkte Rückstand und noch 2,2 Sekunden auf der Uhr nachmen die Hasper eine Auszeit. Die Ansage war klar. Wir brauchen 3 Punkte zum Sieg! Beim folgenden Einwurf wurde der Ball in Ismails Hände gepasst, der nach einem Dribbling den Ball von jenseits der 3 Punkte Linie mit Brett durch den Ring beförderte! 1 Punkte Führung. In der verbliebenen Spielzeit gelang den Gastgebern kein erfolgreicher Abschluss mehr und die Hasper hatten nach viel Kampf und Einsatz das Nachholspiel gewonnen!

Punkte SV70:
Theo 2, Nele 20, Moreno 24, Ismail 3 ganz wichtige, Samu 15, Antonia, Niklas 12, Cenk, Jan

Über Philipp Urban

... auch interessant:

Gelingt der U14.1 die Qualifikation für die Oberliga?

Am Sonntag bestreitet die U14.1 ihr Qualifikationsspiel für die kommende Saison. Im Spiel gegen das …

Nach viel hin und her….

Bis zum finalen Spieltermin der U14.1 in Schwelm war es ein langer weg. Nun soll …