u16 gewinnt auch das siebte Saisonspiel

SV Haspe 70 – RE Baskets Schwelm 94:82 (44:34)

 

Ohne Martin Szemeiat und Alexander Strahl (beide verletzt) musste die u16 des SV Haspe 70 ein hartes Stück Arbeit vollbringen, um den Sieg gegen das Tabellenschlusslicht aus Schwelm sicherzustellen. Dabei präsentierten sich die Gäste, wie erwartet, deutlich besser als ihr Tabellenplatz und spielten über weite Phasen des Spiels aus Augenhöhe mit. Allerdings erwischten die Gastgeber den deutlich besseren Start (12:4, 4.) und lagen im gesamten Verlauf der Partie immer leicht in Front. Dabei zeigten die 70er in einigen Phasen des Spiels schöne und erfolgreiche Offensivsaktionen, ließen aber immer wieder auch beste Gelegenheiten ungenutzt und konnten sich so erst am Ende der Partie vorentscheidend absetzen. Über 59:52 (27.) und 78:62 (33.) wog das Geschehen hin und her, ehe sich die Hasper durch sechs Punkte von Max Priebe sogar auf 84: 63 (35.) absetzen konnten. Die Gäste schlugen aber umgehend zurück und verkürzten durch Punkte der Spieler Freitag und Göttker wieder auf 84:72 (37.), doch Jonathan Koop mit einem verwandelten Dreier und ein Korb von Max Priebe sorgten dann für die Vorentscheidung in diesem Spiel. 

Fazit: Eine insgesamt zufriedenstellende Partie gegen einen guten Gegner. Dabei wussten die 70er offensiv durchaus zu gefallen, allerdings waren die Verteidigungsleistungen in dieser Spielzeit bisher deutlich besser. Vor allem den gegnerischen Topscorer Göttker (44 Punkte) konnten die Hasper zu keiner Zeit des Spiels kontrollieren. Des Weiteren müssen einige Spieler noch lernen, ihre Anzahl von unnötigen Fouls zu minimieren, um nicht große Teile des Spiels auf der Bank zu verbringen. Nichtsdestotrotz spielten die Gastgeber wieder einmal mit viel Einsatz und Herz und verdienten sich so diesen Sieg. Ein Sonderlob verdienten sich Nikolai Glavovic, Max Priebe und Jonathan Koop.

 

SV 70: Stippe, Thurn (12), Siewert (14), Priebe (23), Buballik, Voß, Solmaz, Koop (17), Glavovic (28), Seefeld.

 

 

... auch interessant:

H2 hat längere Pause!!

Da der Westdeutsche Basketball-Verband den Spielbetrieb im Jahr 2020 bis auf Weiteres wegen des Coronavirus …

H2 gewinnt Abstiegsduell

SV Haspe 70 II – TG Voerde 72:56 (40:32) Einen weiteren wichtigen Heimsieg konnte die …