u18 verliert gegen den Tabellendritten

SV Haspe 70 – ASC 09 Dortmund 81:88 (38:40)

 

Die vierte Saisonniederlage kassierte die u18 des SV Haspe 70 am vergangenen Wochenende und diese leider auch noch völlig verdient. Zwar kamen die Gastgeber gut aus den Startlöchern (11:4, 5.), doch bereits in dieser Phase deutete sich das große Problem der 70er an diesem Tag an, nämlich die Ballverluste. Denn schon zu Beginn der Partie produzierten sie eine Unmenge an Turnovern, die jedoch von den Gästen (noch) nicht in Zählbares umgemünzt werden konnten. Jedoch steigerten sich die Dortmunder im Laufe der ersten Halbzeit und verkürzten nicht nur den Rückstand, sondern konnten letztendlich sogar mit einer knappen Führung in die Halbzeitbesprechung gehen.

Im dritten Spielabschnitt zeigten sich die Gastgeber dann völlig von der Rolle und produzierten alleine in diesem Spielabschnitt ohne jede Not gefühlte 25 Ballverluste, die von den Gästen nun auch konsequenter ausgenutzt wurden. Mit sage und schreibe 9:34 (!) ging dieser Spielabschnitt verloren und so lagen die 70er vor dem letzten Viertel aussichtslos zurück. Trotz des großen Rückstands gaben sich die Eversbüsche jedoch nicht auf und kämpften in den letzten zehn Spielminuten um jeden Ball. Als Belohnung dafür konnten sich die Hasper noch einmal auf 81:85 (39.) herankämpfen, letztendlich verhinderte jedoch die hohe Zahl an Ballverlusten einen durchaus möglichen Erfolg.

 

Zu allem Überfluss riss sich Aufbauspieler Ladewig Arnt in der zweiten Halbzeit die Patellasehne und wird voraussichtlich mehr als drei Monate ausfallen. Auf diesem Weg nochmal gute Besserung, Lade!

 

SV 70: Riede (6), Arnt (6), Freund, Berghaus (5), Stähler (8), Strahl (28), Kapustyan, Singh, Kandasamy, Bendixen (3), Spitale (26).

... auch interessant:

H2 hat längere Pause!!

Da der Westdeutsche Basketball-Verband den Spielbetrieb im Jahr 2020 bis auf Weiteres wegen des Coronavirus …

H2 gewinnt Abstiegsduell

SV Haspe 70 II – TG Voerde 72:56 (40:32) Einen weiteren wichtigen Heimsieg konnte die …