Zehnte Saisonniederlage kassiert

BBG Herford – SV Haspe 70 82:75 (42:37)

 

Trotz einer Steigerung gegenüber der Vorwoche mussten sich die 70er nach 40 Minuten der Mannschaft aus Herford geschlagen geben. Dabei entwickelte sich über die gesamte Spielzeit ein recht enges Match, in dem die Ostwestfalen allerdings zumeist leicht in Front lagen. Trotzdem hatten die Gäste während der zweiten Halbzeit immer wieder die Gelegenheit, das Spiel noch enger zu gestalten oder sogar auszugleichen, aber zum Leidwesen der 70er ließen sie diese Chancen entweder durch verworfenen Freiwürfe (insgesamt nur 50%) oder vergebene Korbleger aus. Letztendlich gewannen die Hausherren die Partie aufgrund mehr erzielter Schnellangriffspunkte, insgesamt zwölf mehr geholter Rebounds und der etwas besseren Freiwurfquote. Darüber hinaus verstanden es die Gäste vor allem in der ersten Halbzeit nicht, ihren etatmäßigen Topscorer Marcus Ligons ins Spiel zu bringen, sodass dieser deutlich unter seinem bisherigen Saisonschnitt lag. Nun stehen vor Weihnachten noch zwei wichtige Heimspiele gegen die BG Dorsten und die AOK Ballers Ibbenbüren für die 70er auf dem Programm, von denen mindestens eins gewonnen werden sollte, um nicht komplett den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze zu verlieren. 

 

SV70: Fuhrmann (12),  Stockey, Luchterhandt (10), Wasielewski (14), Spitale, Ligons (10), Nsiabandoki (2), Paulsen (18), Tilev (10). 

... auch interessant:

H2 hat längere Pause!!

Da der Westdeutsche Basketball-Verband den Spielbetrieb im Jahr 2020 bis auf Weiteres wegen des Coronavirus …

H2 gewinnt Abstiegsduell

SV Haspe 70 II – TG Voerde 72:56 (40:32) Einen weiteren wichtigen Heimsieg konnte die …