Zu 7. gegen VFK ist nichts zu holen

VFK Hagen – SV Haspe 70 III  96:72 (32:^20; 23:17; 22:17; 15:18)

Mit nur 7 Spielern musste die H3 beim fast komplett antretenden VFK ran. Trotzdem machte die H3 unter diesen Umständen ein ordentliches Spiel. VFK machte allerdings von Beginn an klar, dass sie in der Landesliga eine Klasse für sich sind. Ein 17:4 Lauf zu Beginn des Spiels machte deutlich das hier für die H3 nichts zu holen ist.

Trotzdem markierte man selbst noch 20 Punkte in diesem Viertel und ging mit einem 32:20 Rückstand in des 2. Viertel. Auch hier konnte man gerade unter den Körben nicht viel entgegen setzen und VFK baute den Vorsprung weiter aus. Mit 59:37 ging es in die zweite Halbzeit.

Die H3 hielt etwas besser dagegen, aber VFK baute trotzdem den Vorsprung weiter aus. Mit einem 81:54 Rückstand ging es dann in das letzte Viertel. Ifeanyi gab die Devise vor. Keinen Hunderter kassieren und über 70 Punkte machen.

Und die H3 schaffte es tatsächlich, wobei VFK scheinbar nicht mehr 100% gab.

So endete das Spiel mit einem Ungefährdeten und verdienten Sieg für VFK mit 96:72

 Fazit:

Mit nur 7 Spielern, gegen eine übermächtigen Gegner trotzdem gut gespielt. Nun kommt mit der H2, Siegen und Schwelm Gegner, die nicht ganz so übermächtig sein sollte.

Punkte:

  • Oliver Neumann (5)(1 Dreier)(0/2 FT)
  • Kay-Christopher Hermesmann  (7)( 2/3 FT)(1 Dreier)
  • Patrick Schmidt 24 (6/7 FT)
  • Dennis Neisemann (4)(0/2 FT)
  • Ifeanyi Igwe (11)(1/3 FT)
  • Martin Hempel (7) (2/3 FT)
  • Oliver Appel  (14)(4/6 FT)

... auch interessant:

Nach langer Pause

Am morgigen Freitag empfängt die Vierte die Fortuna. Nach einer durch Rückzügen erzwungenen Spielpause wird …

Morgen geht es nach Vorhalle

Morgen um 19:00 Uhr geht es gegen BG Harkordsee 3. Das Hinspiel hatte die H4 …