Zu wenig Leidenschaft…

…brachte die u14.1 beim Nachholspiel daheim gegen Leopoldshöhe auf das Feld und musste sich verdient mit 63:69 geschlagen geben.Beide Mannschaften starteten sehr pomadig ins Spiel und die Zuschauer hatten viel Zeit für ihren Kaffee. Es passierte schlichtweg…fast nichts :-). Nach 5 Minuten stand es 5:7 und man merkte den 70ern eine gewisse Müdigkeit an. Zwar konnte sich das Team defensiv ein wenig stabilisieren, fand offensiv nie eine Rhythmus, um Leopoldshöhe in Bedrängnis zu bringen. Zudem bereitete ein Gästespieler durchweg Kopfzerbrechen und war von den Blau-Gelben nie zu stoppen. 11 Punkte erzielte der besagte Spieler in den ersten 10 Minuten. Genauso viel hatten die jungen Hagener als Team geschafft. Ähnliches Bild auch im zweiten Viertel. Finn bachte das Team mit seinem Spielwitz ein wenig ins Rollen, allerdings wurden die zahlreichen Möglichkeiten oft liegengelassen. 28:39 lautete das Halbzeitergebnis.

Der Start ins dritte Viertel verlief ausgeglichen, jedoch sorgte ein Mini-Run (10:3) dafür, dass die Gästeführung nach 30 Minuten auf sechs Punkte geschmolzen war. Nun waren auch die Zuschauer wieder hellwach und beide Teams konnten sich besten supports erfreuen. Ömer sorgte knapp 30 Sekunden vor Schluss für Spannung pur und verkürzte nach einer beherzten Aktion auf 63:65. Leopoldshöhe konnte nicht vollstrecken und unsere “Wilden” hatten die Möglichkeit das Spiel auszugleichen. Dieses gelang nicht und man fing sich zwei schnelle Körbe ein und die Messe war gelesen. 

Alles in allem ein verdienter Sieg der Gäste, der der teilweise fehlenden Bereitschaft einfach Basketball zu spielen geschuldet war. Zu spät fingen alle Spieler Feuer und glaubten an ihre Fähigkeiten.

Jetzt gilt es in den kommenden Einheiten die Fehlerquote zu minimieren, um beim Tabellenführer aus Münster bestehen zu können.

SV Haspe 70 – BC Leopoldshöhe 63:69 (11:19,17:20,16:11,19:19)

Punkte SV70:

Ömer (16), Leo (10), Benni (8), Finn (7), Jan & Timon (je 6), Phil (4), Paul, Luca & Maik (je 2)

... auch interessant:

THREE PEAT! Loco Express feiert die dritte Meisterschaft in Serie!

Mit einem 81:89 Auswärtssieg beim TSV Hagen 1860 steht die dritte Mannschaft des SV Haspe …

u18 überrolt Wuppertal

Am frühen Sonntag Morgen gastierte die u18 bei Bayer Wuppertal und fand von Beginn an …