Zwei unterschiedliche Halbzeiten

SV Haspe 70 – LippeBaskets Werne 80:39 (34:29)

 

Nach einer schwachen ersten Halbzeit konnten sich die 70er mit der Hereinnahme von Marc Siewert, der aus privaten Gründen erst in den zweiten zwanzig Minuten mitwirken konnte, deutlich steigern und letztendlich noch einen ungefährdeten Erfolg feiern. Mit dem Kapitän auf dem Feld stand die Defensive der Gastgeber deutlich besser und kassierte nur noch zehn Punkte in Halbzeit zwei. Darüber hinaus war nun deutlich mehr Tempo im Spiel der Hasper und diese Tatsache wurde mit dem einen oder anderen schön herausgespielten Korb belohnt. Ein gutes Spiel über die gesamte Dauer der Partie zeigte Michael Obrebski.

 

SV70: Koelsch (2), Priebe (4), Siewert (12), Jarno Bolte (10), Jendrik Bolte (5), Hanusa (2), Boenig (4), Moneke (6), Obrebski (17), Palasis (18).

Über SV HASPE 70

... auch interessant:

H1: Raus mit Applaus

Nach 40 umkämpften Minuten endete am Freitagabend im gut gefüllten “Hasper Ufo” die Saison für …

Heimsieg für die H2

In einem ausgeglichenen Spiel setzte sich die Hasper Reserve dank eines Schlussspurtes durch und gewann …