Zwölf gute Minuten reichen zum Sieg

TV Ibbenbüren – SV Haspe 70 64:72 (37:29)

 

Nach pomadigen 28 Minuten, in der die 70er mit wenig Engagement spielten und dadurch defensiv vor allem mit den großen Spielern der Heimmannschaft Probleme hatten, rafften sich die Gäste nach einem 47:34-Rückstand endlich auf und fanden durch die Umstellung auf eine Ganzfeldverteidigung wieder in die Partie zurück. Maurizio Keil und Kilian Kalkbrenner gewannen einen Ball nach dem anderen  für die 70er und der jetzt bärenstarke Max Obrebski, der die Bretter kontrollierte, sowie Leon Wagener verkürzten den Rückstand für die Gäste. Bis zur 34. Minute lagen die Hausherren noch knapp in Front (56:52, 34.), ehe die Eversbüsche anschließend durch sechs Punkte von Leon Wagener die Führung übernehmen konnten (56:58, 35.).  Zwar blieb die Partie bis kurz vor Spielende knapp, aber Kilian Kalkbrenner mit einem wichtigen Dreier und zwei Ballgewinne vom defensivstarken Maurizio Keil sicherten letztendlich den Sieg für die Hasper.

 

SV70: Sander, Enrico Keil, Spiljar, Rietz (2), Hoppe (2), Wagener (23), Salgueiro, Obrebski (18), Maurizio Keil (6), Kalkbrenner (22). 

... auch interessant:

H2 hat längere Pause!!

Da der Westdeutsche Basketball-Verband den Spielbetrieb im Jahr 2020 bis auf Weiteres wegen des Coronavirus …

H2 gewinnt Abstiegsduell

SV Haspe 70 II – TG Voerde 72:56 (40:32) Einen weiteren wichtigen Heimsieg konnte die …