Auf HUI folgt PFUI… +68 gegen Lüdenscheid 2!

LOCO-Express – Baskets Lüdenscheid II 116:48 (34:14, 34:5, 23:16, 25:14)

Ohne Probleme konnte der Tabellenführer seine “Pole-Position” gegen den sehr biederen Tabellen-Letzten aus dem Bergischen am späten Mittwoch Abend verteidigen.

Bereits nach dem 11:0 nach drei gespielten Minuten war klar, dass es ein eher geruhsames Spiel für Coach MC werden sollte. Matze dominierte nach Belieben die Bretter und selbst die sehr frühe “tiefe Rotation” sorgte bereits bis zur Halbzeit für einen “besorgnis-erregenden” 50 Punkte Rückstand aus Gäste-Sicht. Die Einstellung des Rekordsieg der Freudenberger (+70) in dieser Saision war somit für den Express durchaus in greifbarer Nähe.

In der zweiten Halbzeit zeigte die Mannschaft dann aber ein völlig anderes Gesicht – schläfrig in der Defense, weitestgehend ohne Biss, dazu dutzende Fehlpässe und vergebene Eins-gegen-Null-Korbleger. Schön an zu sehen war das “Gezocke” dann sicherlich nicht mehr. Letztlich wurde auch der zweite Durchgang locker gewonnen, doch so richtig zufrieden, waren dennoch nicht “ALLE” – auch das obige Ziel wurde letztlich noch “eselig” verdaddelt.

Fazit: In den nun folgenden Top-Spielen gegen die ärgsten Verfolger aus Eilpe, Vorhalle und Iserlohn wird sicherlich mehr als eine “gute” Halbzeit benötigt, um den “Three-Pete” im April zu sichern!

Personal Loco-Express: Olli, Andy, She, Pete, Seba, Michael-Peter,  Long-Erich, Jörg, Matze, sowie Robs und Beni mit Saison-Premiere

... auch interessant:

Loco-Express zurück an der Tabellenspitze…

LOCO-EXPRESS – TSV Vorhalle 81:45 (8:14,19:8,36:18,18:10) Nach einigen eher “rostigen” Auftritten kam der Express gegen …

Endlich zurück im Quamboni – echtes Heimspiel gegen Harkortsee!

Nach den letzten durchwachsenen, aber erfolgreichen Spielen steht nun wieder der Liga-Alltag im Mittelpunkt. Dabei  …