Home » Basketball » Ergebnisse

Ergebnisse

Auch Herren erreichen die zweite Rundes des WBV-Pokals

Marler BC – SV Haspe 70 70:73 (34:36)

Nach den Damen zogen auch die Herren des SV Haspe 70 in die zweite Rundes des WBV-Pokals ein. Dabei tat sich die zweite Herrenmannschaft bei den Marlern in den ersten 16 Minuten mehr als schwer, spielte sehr fehlerhaft und lag aus diesem Grund verdient mit 34:18 zurück. Mit der Einwechslung von Oskar Rietz und Leon Wagener steigerten sich die Gäste dann enorm, hielten die Hausherren vier Minuten lang ohne Punkte, sicherten sich endlich die Rebounds, schalteten schneller um und erzielten einfache Punkte. Zur Belohnung lagen die 70er zum Pausenpfiff knapp mit 34:36 in Front. Nach der Halbzeit entwickelte sich eine jederzeit enge Partie, in der knappe Führungen hin- und herwechselten. Im letzten Viertel gewann die Partie dann zusehends an Spannung und beide Mannschaften trafen jetzt wichtige wichtige Würfe. Beim 70:67 (39.) schien der Landesligist das Spiel dann auf seine Seite ziehen zu können, doch Marvin Waltenberg verkürzte, Jan-Patrick Strahl brachte die Gäste wieder in Führung und Philipp Urban machte letztlich den Deckel für die 70er auf die Partie.

SV70: Rietz, Marc Siewert, Offermann, Kühl, Meli (3), Strahl (22), Wagener (4), Rodrigues Costa, Urban (25), Neumann (5), Splitt (2), Waltenberg (12).

Spannender Sieg der u12.2

u12.2-TuS Iserlohn   49:47(6:13;13:10;15:11;15:13)

Das Spiel der u12.2 war am Wochenende nicht nur spannend, sondern auch verdammt eng. Wie immer läuft der Start sehr schleppend, doch nicht als wenn alles verloren wäre. So steigerte sich das Team schon im zweiten Viertel und kämpfte sich wieder heran. Leider war die defense Bereitschaft nicht sehr hoch, wodurch das Geschehen unnötig eng, aber dennoch spannend ablief. Gegen Ende des dritten Viertels geschah es dann. Der Ausgleich war da und das Team war bereit sich weiter rein zu hängen. Die Vorfreude bekam jedoch direkt einen Dämpfer. Die Gegner punkten mehrere male. Dies ließen die Hasper jedoch nicht auf sich sitzen und legten nach. Nun wurden die gegner Nervös und Foulen des öfteren. Haspe tat sich aber schwer die geschenkten punkte auch zu verwandeln. Nur noch wenige Sekunden zu Spielen und Haspe war 3 tief und dann geschah es. Ein dreier zum Ausgleich und eine Sekunde vor Ende ein Foul des Gegners die zum Freiwurf führten. Souverän waren beide Würfe drin und entschied das Spiel so in den Letzten Minuten.

 

Punkte: 

 

Korzeniewski(23), Malik(9), Jesiek(8), Hodza(5),Rajic(4), Dittrich & Billa(0)

Nach langer Durststrecke wieder ein Sieg der u12.2

u12.2- RE Baskets Schwelm  72:26 (16:0;18:6;21:8;17:12)

 

Am Wochenende waren die Jungen 70er für eine Überraschung gut. Obwohl Haspe nur mit 6 Spielern antrat und die gegnerische Bank prall gefüllt war, gab das Team von Anfang an Gas. So startet Haspe mit einem 16:0 Lauf. Dies gelang aber nur durch größtenteils grandiose Defens Leistung. Alle Spieler waren Hell wach und Top Motiviert. Im nächsten Viertel ging das Spektakel weiter. Haspe hat sich einen Rebound nach dem anderen geholt. Jedoch lies die Defens durch das ständige hin und her ein wenig nach. Doch obwohl Haspe sehr dünn besetzt war konnte man die Power fast über das komplette Spiel halten und holte sich somit den ersten Sieg im neuen Jahr. Zudem ist es sehr erfreulich, dass jeder der Spieler punkten konnte.

 

Good Job!!!

 

Punkte:

Korzeniewski(28), Rajic & Dittrich(13), Jesiek(8), Malik(6), Billa(4)